Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Antibiotika für Kinder

Aktuelles

Kind nimmt Antibiotika-Saft.

Kinder mit einer Erkältung bekommen häufig Antibiotika, obwohl das meist nicht sinnvoll ist.
© Sergej Khackimullin - Fotolia

Mi. 15. Februar 2012

Antibiotika für Kinder: im Nordosten häufiger verordnet

Ob einem Kind ein Antibiotikum verschrieben wird oder nicht, ist in Deutschland auch vom Wohnort abhängig: Kinder im Nordosten Deutschlands erhalten doppelt so häufig Antibiotika wie Kinder in Süddeutschland. Das belegt der "Faktencheck Gesundheit" der Bertelsmann Stiftung auf www.faktencheck-antibiotika.de.

Anzeige

Die Daten, die dieser Untersuchung zugrunde liegen, stammen von Versicherten der Barmer-GEK und beziehen sich auf das Jahr 2010. "Die Unterschiede zwischen den einzelnen Kreisen sind riesig", sagt Stefan Etgeton, Gesundheitsexperte der Bertelsmann Stiftung. "In einigen Landkreisen im Osten Mecklenburg-Vorpommerns erhielt die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahren mindestens ein Mal ein Antibiotikum vom Arzt verordnet. Das sind doppelt so viele wie beispielweise in bestimmten Landkreisen im südlichen Bayern."

Die Zahlen zeigen auch, dass Kindern insgesamt deutlich mehr Antibiotika verordnet werden als Erwachsenen. Bundesweit wird jedem zweiten Kind zwischen drei und sechs Jahren mindestens ein Antibiotikum pro Jahr verschrieben – deutlich mehr als Erwachsenen. Aber nicht immer ist dies sinnvoll und notwendig.

Besonders häufig werden danach Antibiotika bei akuter Mittelohrentzündung, fiebriger Erkältung und Grippe eingesetzt. Doch Antibiotika helfen hier vielfach gar nicht, da es sich meistens um Virusinfekte handelt. Antibiotika wirken lediglich gegen bakterielle Erkrankungen. Werden sie zu häufig und unnötig eingenommen, besteht die Gefahr, dass die Erreger dagegen resistent werden. Die Folge: Die Medikamente wirken nicht mehr. Bereits jetzt stellen solche resistenten Bakterien in Krankenhäusern ein großes Problem dar.

RF/Bertelsmann Stiftung

Faktencheck Antibiotika bei Kindern

Genauere Informationen dazu finden Sie im Internetportal Faktenckeck Gesundheit. Dort ist u.a. auf einer interaktiven Deutschland-Karte abzulesen, wie viel Prozent der jungen Patienten in jedem der 412 deutschen Stadt- und Landkreise im Jahr 2010 ein Antibiotikum verordnet bekommen haben.

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Verbrennung: Kinder besser schützen

Gerade zur Weihnachtszeit lauern zu Hause verschiedene Gefahrenquellen.

Syphilis-Erreger aus einer Quelle

Die heute vorherrschenden Bakterien haben sich nach 1950 aus einem Stamm entwickelt.

Apotheke am Ort hilft Palliativ-Patienten

Sie leistet einen wichtigen Beitrag in der zeitnahen Versorgung des Patienten.

NAI vom 1.12.2016: Frohe Weihnachten

Im aktuellen Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten lesen Sie 24 Tipps für die Adventszeit.

HIV: Jeder siebte Infizierte ahnungslos

Zwischen Infektion und Diagnose vergehen im Durchschnitt vier Jahre.

Diese Berufe machen krank

In einigen Branchen haben Beschäftigte doppelt so viele Fehltage wie in anderen.

Immer mehr Deutsche sind magersüchtig

Essstörungen treten heute deutlich häufiger auf als noch vor vier Jahren.

"Legal Highs" nicht länger legal

Neues Gesetz verbietet Herstellung und Weitergabe ganzer Stoffgruppen.

Warum Stadtleben krank macht

Psychiater warnen vor den Auswirkungen moderner Lebensumstände auf die Psyche.

Alzheimer: Neuer Arzneistoff enttäuscht

Die Fachwelt erwartete viel, doch eine große Studie zeigte keinen nennenswerten Effekt.

Diese Krankheiten sind gefürchtet

Eine neue Studie zeigt die Top 10 der Krankheiten, die die größten Ängste schüren.

HIV und Hepatitis kostenlos testen

Diese Woche bieten viele Arztpraxen in Deutschland kostenlose Bluttests an.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen