Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Alkoholtester in Frankreich Pflicht

Aktuelles

Überblick über die Dächer von Paris mit Eiffelturm.

Paris ist immer eine Reise wert, doch Urlauber brauchen ab sofort ein neues Accessoire im Auto: ein Alkoholtestgerät.
© ThorstenSchmitt - Fotolia

Do. 05. Juli 2012

Frankreich-Urlaub: Alkoholtest muss ins Auto

Wer in Frankreich Auto fährt, ist seit dem 1. Juli 2012 verpflichtet, einen Alkoholtest im Auto mitzuführen. Das gilt für Einheimische sowie Touristen. Es handelt sich hierbei um den Versuch, für mehr Verkehrsicherheit auf Frankreichs Straßen zu sorgen, meldet der ADAC.

Anzeige

Ab sofort soll jeder vor Fahrtantritt seine Fahrtüchtigkeit testen können. Dabei spielt es keine Rolle, ob eigener PKW oder Mietwagen, ein Test muss vorhanden sein. Wer keinen unbenutzten Alkoholtest mit sich führt, muss mit einer Verwarnung rechnen. Laut ADAC will die französische Polizei jedoch erst ab November ein Bußgeld dafür verhängen. Einen Schnelltest kann man beispielsweise in französischen Apotheken, Supermärkten oder Tankstellen erwerben. Kostenpunkt: zwischen 1,50 und 5 Euro.

In Frankreich gilt wie in Deutschland und in den meisten europäischen Ländern eine Promillegrenze von 0,5. Europaweit liegen die Grenzwerte zwischen 0,0 (Ungarn) und 0,8 (Großbritannien). Wer sich betrunken hinters Steuer setzt, muss überall mit hohen Strafen rechnen: ab 340 Euro in den Niederlanden, mindestens ein Monatsverdienst in Dänemark und 500 Euro in Italien sowie in Deutschland. Hierzulande kommen noch ein einmonatiges Fahrverbot und vier Punkte in der Verkehrssünderkartei dazu.

fw/rf

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Viele Gourmet-Öle sind mangelhaft

Stiftung Warentest kommt zu dem Ergebnis: Viele Produkte enthalten bedenkliche, teils krebserregende Stoffe.

Herz-Kreislauf: Todesfälle in Europa

Das Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Krankheit zu sterben, ist in Osteuropa deutlich höher.

Online-Sprechstunde beim Hautarzt

Die Techniker Krankenkasse startet im September zusammen mit Hautärzten ein Pilotprojekt.

Neue Impfempfehlung veröffentlicht

Betroffen sind die Pneumokokken-, Gelbfieber und Windpocken-Impfung.

Reisethrombose: So beugen Sie vor

Viel trinken und Beingymnastik helfen, das Thrombose-Risiko bei einer langen Reise zu senken.

Mehr Arzneimittel verlieren Zulassung

Ab heute geben Apotheken keine Arzneimittel mehr ab, deren Zulassung ruht.

Freunde schützen vor einer Depression

Ein stabiler Freundeskreis bewahrt Jugendliche davor, depressiv zu werden.

Abgase machen Pollen noch aggressiver

Die Luftverschmutzung könnte Ambrosia-Pollen für Allergiker noch gefährlicher machen.

Schulstart sorgt für Kopfschmerzen

Stress, ein neuer Stundenplan und unregelmäßige Mahlzeiten könnten der Grund dafür sein.

NAI vom 15.8.2015: Gesund von A bis Z

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten befasst sich mit dem Thema „Gesund von A bis Z“.

Was gehört in die Hausapotheke?

Hier erfahren Sie, was nicht fehlen darf und warum Medikamente nicht ins Bad gehören.

Blutdruck selbst messen: So klappt es

Viele Fehler lassen sich einfach vermeiden - eine Apothekerin erklärt, wie das geht.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen