Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Immer mehr Masern-Erkrankungen

Aktuelles

Mädchen in der Schule am Pult sitzend und in die Kamera lächelnd

In den USA ist die Impfung gegen Mumps, Masern und Röteln Voraussetzung für den Schulbesuch.
© mauritius images

Mi. 03. Juli 2013

2013 hat bereits jetzt mehr Masern-Fälle als 2012

Die Zahl der Masernerkrankungen übertrifft die des gesamten Vorjahres bereits jetzt um ein Vielfaches und steigt weiter an. Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin meldet, dass bis zum 17. Juni insgesamt 905 Masernfälle übermittelt wurden. Im gesamten Jahr 2012 wurden lediglich 166 Masernfälle in Deutschland verzeichnet.

Anzeige

Die meisten Masernfälle traten in Bayern (388) und in Berlin (356) auf. Die Mehrheit der Erkrankten sei laut RKI ungeimpft gewesen oder hätte einen unbekannten Impfstatus. Aufgrund der schlechten Durchimpfungsrate der Bevölkerung brachte Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) eine Impfpflicht für Kinder ins Gespräch. Gegenüber der Zeitung Bild sagte er: "Es ist verantwortungslos, wenn Eltern ihre Kinder nicht impfen lassen." In Skandinavien und in den USA seien Masern de facto ausgerottet, aber in Deutschland sei die Impfrate dafür nicht hoch genug. "Bleibt das so, wird die Diskussion über eine Impfpflicht kommen", so Bahr.

Trotz dieser Äußerung des Ministers sei es nicht das Ziel des Bundesministeriums für Gesundheit, eine Impfpflicht einzuführen, sagte ein Sprecher gegenüber der Pharmazeutischen Zeitung. Man appelliere vielmehr an die Verantwortung der Eltern, ihre Kinder impfen zu lassen. Zudem sollte sich auch jeder Erwachsene noch einmal seinen Impfpass vornehmen und seinen eigenen Impfstatus überprüfen. Ein hoher Anteil der Erkrankungen trat dem RKI zufolge bei Erwachsenen auf.

ch/PZ

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Resolution zum Versandhandel

Apotheker haben sich einstimmig gegen den Online-Handel mit rezeptpflichtigen Medikamenten ausgesprochen.

Verbrennung: Kinder besser schützen

Gerade zur Weihnachtszeit lauern zu Hause verschiedene Gefahrenquellen.

Syphilis-Erreger aus einer Quelle

Die heute vorherrschenden Bakterien haben sich nach 1950 aus einem Stamm entwickelt.

Apotheke am Ort hilft Palliativ-Patienten

Sie leistet einen wichtigen Beitrag in der zeitnahen Versorgung des Patienten.

NAI vom 1.12.2016: Frohe Weihnachten

Im aktuellen Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten lesen Sie 24 Tipps für die Adventszeit.

HIV: Jeder siebte Infizierte ahnungslos

Zwischen Infektion und Diagnose vergehen im Durchschnitt vier Jahre.

Diese Berufe machen krank

In einigen Branchen haben Beschäftigte doppelt so viele Fehltage wie in anderen.

Immer mehr Deutsche sind magersüchtig

Essstörungen treten heute deutlich häufiger auf als noch vor vier Jahren.

"Legal Highs" nicht länger legal

Neues Gesetz verbietet Herstellung und Weitergabe ganzer Stoffgruppen.

Warum Stadtleben krank macht

Psychiater warnen vor den Auswirkungen moderner Lebensumstände auf die Psyche.

Alzheimer: Neuer Arzneistoff enttäuscht

Die Fachwelt erwartete viel, doch eine große Studie zeigte keinen nennenswerten Effekt.

Diese Krankheiten sind gefürchtet

Eine neue Studie zeigt die Top 10 der Krankheiten, die die größten Ängste schüren.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen