Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Mehr als jeder zweite Deutsche ist zu dick

Aktuelles

Zwei Frauen Rücken an Rücken: eine schlank, eine übergewichtig.

Jeder zweite Erwachsene bringt zu viel auf die Waage - Tendenz steigend.
© hartphotography - Fotolia

Mi. 05. November 2014

Übergewicht: Jeder zweite Erwachsene in Deutschland ist zu dick

Über die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland wiegt zu viel. Besonders die Männer gehen hier mit schlechtem Beispiel voran. Das hat das Statistische Bundesamt in einer Befragung der Bevölkerung im letzten Jahr ermittelt, bei der Fragen zu Körpergröße und Gewicht gestellt wurden.

Anzeige

Im Jahr 2013 waren insgesamt 52 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland übergewichtig. Bei den Männern betraf das 62 Prozent, bei den Frauen 43 Prozent. Das zeigen die Ergebnisse der Mikrozensus-Zusatzbefragung 2013. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, ist damit der Anteil Übergewichtiger im Vergleich zu 1999 gestiegen. Damals wogen insgesamt 48 Prozent der Bevölkerung zu viel: 56 Prozent der Männer und 40 Prozent der Frauen.

Übergewicht wird nach dem sogenannten Body-Mass-Index bestimmt. Dieser Index wird errechnet, indem man das Körpergewicht (in Kilogramm) durch das Quadrat der Körpergröße (in Metern) teilt. Die Weltgesundheitsorganisation stuft Erwachsene mit einem Body-Mass-Index über 25 als übergewichtig ein, mit einem Wert über 30 als stark übergewichtig. So gilt beispielsweise ein 1,80 Meter großer Erwachsener ab 81 Kilogramm als übergewichtig und ab 97 Kilogramm als stark übergewichtig. Stark übergewichtig waren in Deutschland im Jahr 2013 insgesamt 16 der Erwachsenen. Der Mikrozensus ist eine jährliche statistische Erhebung bei einem Prozent der Bevölkerung.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Gesellschaft und Politik

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Resolution zum Versandhandel

Apotheker haben sich einstimmig gegen den Online-Handel mit rezeptpflichtigen Medikamenten ausgesprochen.

Verbrennung: Kinder besser schützen

Gerade zur Weihnachtszeit lauern zu Hause verschiedene Gefahrenquellen.

Syphilis-Erreger aus einer Quelle

Die heute vorherrschenden Bakterien haben sich nach 1950 aus einem Stamm entwickelt.

Apotheke am Ort hilft Palliativ-Patienten

Sie leistet einen wichtigen Beitrag in der zeitnahen Versorgung des Patienten.

NAI vom 1.12.2016: Frohe Weihnachten

Im aktuellen Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten lesen Sie 24 Tipps für die Adventszeit.

HIV: Jeder siebte Infizierte ahnungslos

Zwischen Infektion und Diagnose vergehen im Durchschnitt vier Jahre.

Diese Berufe machen krank

In einigen Branchen haben Beschäftigte doppelt so viele Fehltage wie in anderen.

Immer mehr Deutsche sind magersüchtig

Essstörungen treten heute deutlich häufiger auf als noch vor vier Jahren.

"Legal Highs" nicht länger legal

Neues Gesetz verbietet Herstellung und Weitergabe ganzer Stoffgruppen.

Warum Stadtleben krank macht

Psychiater warnen vor den Auswirkungen moderner Lebensumstände auf die Psyche.

Alzheimer: Neuer Arzneistoff enttäuscht

Die Fachwelt erwartete viel, doch eine große Studie zeigte keinen nennenswerten Effekt.

Diese Krankheiten sind gefürchtet

Eine neue Studie zeigt die Top 10 der Krankheiten, die die größten Ängste schüren.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen