Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Apotheker erneuern eigene Leitlinien

Aktuelles

Die Leitlinien unterstützen das Qualitätsmanagement in den Apotheken.

Für immer wiederkehrende Abläufe in der Apotheke gibt es Handlungsanweisungen, die das Arbeiten verbessern und erleichtern sollen.
© pix4U - Fotolia

Di. 12. Januar 2016

Apotheker aktualisieren eigene Leitlinien

Die Bundesapothekerkammer (BAK) hat drei ihrer Leitlinien aktualisiert. Nun liegen die Leitlinie zum Hygienemanagement in Apotheken, die Leitlinie zur Ernährungsberatung in der Apotheke und eine Leitline, die sich mit der Herstellung bestimmter Rezepturen in Apotheken befasst, in überarbeiteter Fassung vor.

Anzeige

"Die Leitlinien beschreiben apothekerliches Handeln in charakteristischen Situationen und unterstützen Apotheker beim Qualitätsmanagement", sagt BAK-Präsident Dr. Andreas Kiefer. "Sie sind als Empfehlungen zu verstehen, aber entbinden den einzelnen Apotheker nicht von seiner heilberuflichen Verantwortung."

Bislang hat die Bundesapothekerkammer etwa 20 Leitlinien zu apothekerlichem Handeln veröffentlicht. Erarbeitet werden sie von Arbeitsgruppen, zu denen die BAK je nach Thema ausgewählte Experten u.a. von Hochschulen, Krankenhausapotheken oder öffentlichen Apotheken einlädt. Die Leitlinien werden regelmäßig an den aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik angepasst mit dem Ziel, die Qualität der pharmazeutischen Leistungen kontinuierlich zu verbessern.

BAK/RF

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen