Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Karneval genießen – mit weniger Alkohol

Aktuelles

Jedes Jahr müssen viele Menschen wegen einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung ruft gerade während der Karnevalszeit zu einem bewussten Umgang mit Alkohol auf.
© K.- P. Adler - Fotolia

Mo. 08. Februar 2016

Karneval genießen – mit weniger Alkohol

Viele Menschen in Deutschland nutzen die närrischen Tage, um ausgelassen und feucht-fröhlich zu feiern. Nicht selten schauen dabei besonders Jugendliche und junge Erwachsene erheblich zu tief ins Glas und landen mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Marlene Mortler, die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, ruft dazu auf, die "tollen Tage" bewusst zu genießen und weniger Alkohol zu trinken.

Anzeige

"Fröhlichkeit und Spaß sollten an erster Stelle stehen und nicht ein unkontrollierter Alkoholkonsum", sagt Mortler. "Jedes Jahr müssen viel zu viele Menschen wegen einer akuten Alkoholvergiftung stationär im Krankenhaus behandelt werden." Das belegt die Krankenhausdiagnosestatistik: Im Jahr 2014 wurden insgesamt 118.562 Menschen wegen akuter Alkoholvergiftung im Krankenhaus stationär behandelt. Zwar ist in der Altersgruppe der 10- bis 20-Jährigen die Zahl der Krankenhauseinweisungen wegen Alkoholvergiftungen zwischen 2012 und 2014 deutlich von 26.673 auf 22.391 Patienten gesunken. Doch im selben Zeitraum stieg bei den 25- bis 40-Jährigen die Anzahl der Krankenhauseinweisungen wegen dieser Diagnose von 22.800 auf 24.594 an.

Mortler fordert Erwachsene dazu auf, Vorbilder zu sein. Zudem appelliert sie an alle Karnevalsjecken: "Genießen Sie die ausgelassene Stimmung, indem Sie bewusst mit Alkohol umgehen. Nutzen Sie nach Karneval die Fastenzeit und überdenken Sie Ihren eigenen Alkoholkonsum! Noch besser: Verzichten Sie bewusst auf Alkohol – ganz im Sinne der Fastenzeit und Ihrer Gesundheit!" Übrigens leitet sich der Begriff Fasching von "Fastenschank" ab, dem letzten Ausschank alkoholischer Getränke vor der Fastenzeit.

RF

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen