Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Zukunftspreis Öffentliche Apotheke

Aktuelles

Am 13.02.2016 fand der 8. Zukunftskongress öffentliche Apotheke statt.

Den Blick in die Zukunft gerichtet: von li. nach re. Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbandes Nordrhein e.V., die Preisträger Gabriele Neumann und Andreas Binninger, Gesundheitsministerin des Landes Nordrhein-Westfalen und Schirmherrin des Zukunftspreises Barbara Steffens, die Preisträger Dirk Vongehr und Jutta Döbel.
© A. Mueller

Mo. 15. Februar 2016

Zukunftspreis Öffentliche Apotheke: Die Gewinner

Zum dritten Mal verlieh der Apothekerverband Nordrhein e.V. am vergangenen Wochenende in Bonn den "Zukunftspreis Öffentliche Apotheke". Der Vorstandsvorsitzende des Verbands, Thomas Preis: "Der Zukunftspreis ist auch dafür da, zu zeigen, dass viele Apotheken über ihren regulären Auftrag hinaus noch wesentlich mehr für die Menschen machen."

Anzeige

Die Preisträger demonstrieren dies trefflich. Wie Jutta Döbel, Inhaberin der Apotheke im Erftstadtcenter, Erftstadt, die einen der beiden dritten Preise entgegennahm: Seit 2010 organisiert sie mit anderen ortsansässigen Akteuren des Gesundheitswesens den "Erftstädter Gesundheitstag". Neben publikumswirksamen Aktionen gehört eine Gesundheitsmesse dazu, die mittlerweile 70 Aussteller umfasst. Damit nicht genug, leitet Döbel gemeinsam mit einem Arzt einen Lauftreff für Nicht-Läufer. Den Erfolg ihres Engagements erklärt sie sich so: "Es liegt wohl daran, dass wir gesundheitsbewusstes Verhalten mit unseren Kunden gemeinsam erfahren, erleben und wirklich fühlen."

Einen guten und umfassenden Draht zu seinen Kunden pflegt auch Dirk Vongehr, ebenfalls Gewinner eines dritten Preises. Der Inhaber der Paradies-Apotheke in Köln ist für seine Kunden auch persönlich über soziale Netzwerke oder eine eigene Smartphone-App erreichbar. "Menschen sind auch online unterwegs, und ich möchte sie auch dort erreichen, denn der Kunde entscheidet, wie er kommunizieren möchte". Wie unverzichtbar die persönliche Präsenz in einer Apotheke ist und bleibt, zeigt die Begegnung dort mit einer Apothekerfamilie, die im vergangenen Jahr aus Syrien geflüchtet ist. Apotheker Haitham Roumia absolviert mittlerweile ein praktisches Jahr bei Vongehr.

Der zweite Preis ging an Apothekerin Gabriele Neumann, Inhaberin der Karls-Apotheke in Aachen. Im Rahmen einer "Learning Community" arbeitet sie mit an einem Projekt zum Einsatz von IT in der Arzneimitteltherapiesicherheit, abgekürzt AMTS. Initiator der Community ist der Aachener Professor für Wirtschaftsinformatik, Professor Dr. Kai Reimers. In enger Kooperation mit ihm und anderen Akteuren des Gesundheitswesens erarbeitet Neumann neue Formen des Zusammenwirkens. Die Apothekerin: "Ich profitiere davon auch in der Apotheke. Die Beratung bei uns hat sich durch das Zusammenwirken mit der Learning Community deutlich verbessert".

Das Thema Prävention steht für Andreas Binninger im Vordergrund seiner Aktivitäten. Der Gewinner des Zukunftspreises Öffentliche Apotheke und Inhaber der Neander-Apotheke in Düsseldorf, gründete 2014 unter dem Namen Qgenic® einen eigenen Internet-Blog, mit dem er für eine gesündere Lebensweise motiviert. Bestes Beispiel: der sportliche Apotheker, selbst passionierter (Marathon-)Läufer. 30000 Zugriffe pro Monat auf Qgenic® sprechen für seinen Erfolg und ergänzen perfekt den persönlichen Kontakt zu seinen Kunden in der Apotheke.

Apothekerin Isabel Weinert

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen