Sie sind in: Startseite Aktuelles Aus Gesellschaft und Politik Jena lädt zum Tag der Pharmazie 2016

Aktuelles

Tag der Pharmazie: Einen Tag lang können Schüler in der Uni Jena ins Pharmaziestudium hineinschnuppern.

Tag der Pharmazie: Einen Tag lang können Schüler in der Uni Jena ins Pharmaziestudium hineinschnuppern.
© WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Mi. 28. September 2016

Tag der Pharmazie 2016: "Helden der Gesundheit" gesucht!

Abwechslungsreich, krisensicher, sozial verantwortlich und hoch angesehen: Der Apothekerberuf bietet naturwissenschaftlich interessierten Abiturienten beste Berufsaussichten. Damit diese Botschaft bei Thüringens Schülerinnen und Schülern ankommt, veranstalten Landesapothekerkammer Thüringen (LAKT), Thüringer Apothekerverband e.V. (ThAV) und das Institut für Pharmazie gemeinsam mit der Fachschaft der Pharmazie-Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität am 28. September 2016 in Jena bereits zum dritten Mal den Tag der Pharmazie.

Anzeige

"Es geht um nichts Geringeres als die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Arzneimitteln", erläutert LAKT-Geschäftsführer Danny Neidel: "Aktuellen Prognosen zufolge werden im Jahr 2025 thüringenweit rund 400 Apothekerstellen unbesetzt sein, vor allem in ländlichen Regionen." Um diesen Trend zu stoppen, werben Thüringens Apothekerinnen und Apotheker seit einiger Zeit aktiv um pharmazeutischen Nachwuchs – um "Helden der Gesundheit".

Der Tag der Pharmazie wendet sich an Thüringer Schülerinnen und Schüler der 10., 11. und 12. Klassen. Einen ganzen Tag lang verwandeln Mikroskope, Reagenzgläser und Chemikalien den Jenaer Universitätscampus in ein riesiges pharmazeutisches Labor, das die Jugendlichen Besucher zum aktiven "Schnuppern" einlädt. Vorträge, Podiumsdiskussionen und eine Vielzahl von Informationsständen beleuchten Ausbildung und Tätigkeitsfelder von Pharmazeuten in ihrer ganzen Bandbreite – von Arbeitszeiten bis Zukunftsperspektiven. Und die sind ausgesprochen rosig: Ihre breit gefächerte naturwissenschaftliche Ausbildung macht Pharmazeuten im immer wichtiger werdenden Gesundheitssektor schon jetzt zu gefragten Fachkräften.

Der Apothekerberuf garantiert eine abwechslungsreiche, sozial verantwortliche Tätigkeit: "Die Aufgabenstellungen sind so verschieden wie die Patienten, mit denen man täglich zu tun hat", umreißt Apotheker Neidel: "Künftige Apotheker sollten daher neben hohem Verantwortungsbewusstsein unbedingt auch soziale Kompetenz und Freude am Umgang mit Menschen mitbringen." Denn um deren Gesundheit geht es.

LAKT/RF

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen