Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Schilddrüsenwerte in der Schwangerschaft

Aktuelles

Schwangere Frau

Schwangere sollten ihre Schilddrüsenwerte im Blick behalten. Ein Hormonmangel könnte dem Baby schaden.
© Techniker Krankenkasse

Mo. 07. November 2011

Schilddrüsenwerte: In der Schwangerschaft wichtig für Babys Entwicklung

Niedrige Schilddrüsenwerte bei der werdenden Mutter beeinträchtigen die Entwicklung ihres Babys. Dies betrifft vor allem die Entwicklung des Gehirns. Die Folgen zeigen sich schon bald nach der Geburt.

Anzeige

Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft zu geringe Schilddrüsenwerte aufwiesen, haben ein erhöhtes Risiko für eine verzögerte Sprachentwicklung. Darauf wies Professor Dr. Henning Tiemeier, Erasmus Universität Rotterdam (Niederlande), anlässlich des 11. Europäischen Ernährungskongresses in Madrid hin. "Das sich entwickelnde Kind braucht die Versorgung durch mütterliche Hormone während der gesamten Schwangerschaft, aber ganz besonders während der ersten drei Monate", sagte Tiemeier.

Im Alter zwischen 18 und 30 Monaten kann sich die Entwicklung von Sprache und Ausdruck verzögern. Dies schließt die Bildung von vollständigen Sätzen, die korrekte Verwendung der Grammatik und die Fähigkeit, Geschichten oder Erlebnisse zu erzählen, ein. "Bereits geringe physiologische Veränderungen können die Entwicklung der kindlichen Gesundheit stark beeinflussen", sagte Tiemeier. Über mögliche Eingriffe zu spekulieren, sei es jedoch noch zu früh. Während der Gehirnentwicklung sind Schilddrüsenhormone an der Bildung des sogenannten Hippocampus, der eine große Rolle für das Gedächtnis spielt, und an der Wanderung bestimmter Zellen in die Großhirnrinde, der sogenannten grauen Substanz des Gehirns, beteiligt.

MP

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Vorsicht vor "aponet-shop"!

Identitätsdiebstahl: Eine Website macht illegale Geschäfte unter falscher Flagge.

Wie Antidepressiva besser wirken

Die Schlafdauer zu Beginn der Therapie scheint dabei eine Rolle zu spielen.

Mit Vitamin D gegen Asthma-Anfälle

Das Sonnenvitamin könnte in der Vorbeugung gute Dienste leisten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen