Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Klare Kalorienangabe auf süßen Getränken

Aktuelles

Junge Frau trinkt aus Wasserflasche.

Viele Teenager trinken lieber Wasser, wenn Sie erfahren, wie viele Kalorien in Limonade, Saft und Cola enthalten sind.
© mauritius images

Fr. 16. Dezember 2011

Zu viele Kalorien: Teenager verzichten auf Softdrinks

Wenn sie über den Kaloriengehalt von Softdrinks richtig aufgeklärt werden, greifen Teenager freiwillig zu Wasser. Das behaupten Wissenschaftler der Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health in Baltimore, USA. Sie haben untersucht, wie sich klar verständliche Angaben zum Kaloriengehalt von mit Zucker gesüßten Getränken auf die Getränkewahl von Heranwachsenden auswirken.

In ihrer Studie haben die Wissenschaftler das Einkaufsverhalten von 12- bis 18-jährigen Jugendlichen untersucht. Zunächst sammelten sie die Daten von 400 Einkäufen in Supermärkten und Kiosken. Dann versahen sie die Geschäfte mit unterschiedlichen Hinweisen auf den Kaloriengehalt der Getränke. So hieß es auf den Schildern etwa: "Wussten Sie, dass eine Dose Limonade oder Fruchtsaft 250 Kalorien enthält?" oder "Wussten Sie, dass eine Dose Limonade oder Fruchtsaft etwa 10 Prozent des täglichen Kalorienbedarfs abdeckt?" oder "Wussten Sie, dass man für eine Dose Limonade oder Fruchtsaft 50 Minuten laufen muss?". Innerhalb der Zeit, in der die Hinweise in den Geschäften aushingen, erfassten die Forscher erneut die Daten von 1.200 Getränkeverkäufen.

Anzeige

Das Ergebnis: Hinweise auf den Kaloriengehalt zuckerhaltiger Getränke oder Fruchtsäfte reduzierte deren Absatz in den betroffenen Geschäften um 40 Prozent – unabhängig davon, welche Art von Informationen gebracht wurde. Am effektivsten war aber der Hinweis darauf, wie lange man für die in den Getränken enthaltenen Kalorien Sport treiben muss. Hingen sie in den Geschäften aus, griffen die Teenager nur noch halb so häufig zu Limonade und Co. und wählten stattdessen lieber Wasser.

Generell unterschätzen die Menschen den Kaloriengehalt von gesüßten Getränken, so die Forscher. Dabei gibt es einen klaren Zusammenhang zwischen dem häufigen Konsum von zuckerhaltigen Limonaden, Energy Drinks, Fruchtsäften etc. und der Entwicklung von Übergewicht. Die Studie zeigt dabei eindeutig, dass die Informationen zum Kaloriengehalt vor allem eins sein müssen: verständlich und auch für Jugendliche leicht zu begreifen. Nur dann sind auch Maßnahmen wie etwa die Kalorieninformationen zu Fastfood-Produkten wirklich sinnvoll und effektiv.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ist eine Impfung gegen Erkältung möglich?

Forscher testen einen Impfstoff, der gegen über 100 verschiedene Viren wirken soll.

Kranke Leber bleibt oft unentdeckt

Häufig fehlen spezifische Warnzeichen, die auf eine erkrankte Leber hindeuten.

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Vorsicht vor "aponet-shop"!

Identitätsdiebstahl: Eine Website macht illegale Geschäfte unter falscher Flagge.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen