Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Futtern bei Muttern hält Kinder schlank

Aktuelles

Familie beim Frühstück

Kinder, die daheim zu Mittag essen, sind besser ernährt und haben ein geringeres Risiko für Übergewicht als andere Kinder.
© mauritius images

Mo. 05. März 2012

Futtern bei Muttern hält Kinder schlank

Es gibt eine direkte Beziehung zwischen dem Ernährungszustand von Kindern und der Person, die die Mahlzeiten zubereitet. Das ergab eine Studie von Forschern der Universität Granada in Spanien. Sie untersuchten, wie sich das familiäre Umfeld von Kindern auf deren körperliche Entwicklung auswirkt.

Kinder, die daheim bei ihrer Mutter zu Mittag essen, sind besser ernährt und haben ein geringeres Risiko für Übergewicht als Kinder, deren Mahlzeiten von einer anderen Person zubereitet werden. Die Forscher erklären das damit, dass Mütter am besten über die Ernährungsbedürfnisse ihrer Kinder Bescheid wüssten und in Sachen Zubereitung die besten Kenntnisse hätten.

Anzeige

Die Wissenschaftler haben für ihre Studie 718 Schulkinder zwischen 9 und 17 Jahren, die an öffentlichen und privaten Schulen der Provinz Granada unterrichtet werden, untersucht und ausgemessen. Darüber hinaus entwickelten sie einen Fragebogen, in dem die Verwendung bestimmter Lebensmittel, körperliche Bewegung und verschiedene Gewohnheiten abgefragt wurden. Ihr Ziel war es, den Zusammenhang von familiärem Umfeld und der Entwicklung von Übergewicht zu untersuchen.

Dabei bestätigte sich, was auch anderen Untersuchungen gezeigt haben: Sitzen in der Freizeit führt zu Fettpolstern. Gesundes Essen und gesunde Gewohnheiten wie Bewegung in der Freizeit führen zu gesunden Kindern.

MP

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Vorsicht vor "aponet-shop"!

Identitätsdiebstahl: Eine Website macht illegale Geschäfte unter falscher Flagge.

Wie Antidepressiva besser wirken

Die Schlafdauer zu Beginn der Therapie scheint dabei eine Rolle zu spielen.

Mit Vitamin D gegen Asthma-Anfälle

Das Sonnenvitamin könnte in der Vorbeugung gute Dienste leisten.

Gleicht Sport Alkohol aus?

Wie wichtig Bewegung gegen die Auswirkungen von Alkohol ist, zeigen britische Forscher.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen