Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Kaffee senkt den Blutdruck

Aktuelles

Espresso und Milchkaffee

Ob Espresso oder Milchkaffee - schon eine Tasse am Tag senkt dauerhaft den Blutdruck.
© Maksim Šmeljov - Fotolia

Mi. 25. April 2012

Kaffee senkt den Blutdruck

Ob Espresso, Cappuccino oder Café noir: Kaffeetrinker dürfen sich freuen. Wer häufig koffeinhaltige Getränke zu sich nimmt, verringert seinen Blutdruck. Doch Vorsicht: Ein Zigarettchen zum Kaffee macht den Effekt zunichte.

Murielle Bochud und Kollegen vom Universitätsspital Lausanne hatte den Blutdruck und das Erbgut von über 16.000 Personen untersucht und mit der Menge des konsumierten Kaffees in Verbindung gesetzt. Sie fanden heraus, dass eine Tasse Kaffee am Tag den Blutdruck um bis zu neun Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) senkt. Viel-Kaffee-Trinker hatten demnach einen niedrigeren Blutdruck als Wenig-Kaffee-Trinker. Das galt jedoch nicht für Raucher. Zigarettenrauch beschleunige den Koffein-Abbau und störe dadurch den blutdrucksenkenden Effekt des Kaffees, berichteten die Schweizer Forscher in der Fachzeitschrift Human Molecular Genetics.

Anzeige

Sie fanden zudem heraus, dass im Erbgut verschiedene Varianten eines bestimmten Gens einem unterschiedlichen Kaffee-Genuss zugeordnet werden konnten. Wie viel Kaffee wir trinken, ist uns demnach schon in die Wiege gelegt. Wie schnell das Koffein in der Leber abgebaut wird und damit nicht mehr verfügbar ist, bestimmen ebenfalls die Gene - sofern man nicht raucht.

Obwohl Kaffee dafür bekannt sei, dass er kurzfristig den Blutdruck erhöhe, wirke er sich auf lange Sicht umgekehrt aus. "Das ist vergleichbar mit Jogging: Auch wenn der Blutdruck während des Rennens steigt, schützt regelmäßiger Sport vor Herz-Kreislauf-Schäden", sagte Idris Guessous, einer der Studienautoren. Gerade für Menschen mit dauerhaft erhöhtem Blutdruck, und dem damit verbundenen Risiko, einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, könnte dies eine zusätzliche Perspektive darstellen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ist eine Impfung gegen Erkältung möglich?

Forscher testen einen Impfstoff, der gegen über 100 verschiedene Viren wirken soll.

Kranke Leber bleibt oft unentdeckt

Häufig fehlen spezifische Warnzeichen, die auf eine erkrankte Leber hindeuten.

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Vorsicht vor "aponet-shop"!

Identitätsdiebstahl: Eine Website macht illegale Geschäfte unter falscher Flagge.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen