Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Akupunktur lindert Atemnot

Aktuelles

Akupunkturnadeln in der Haut eines Patienten

Die Wirksamkeit der feinen Akupunktur-Nadeln wird bei einigen Erkrankungen nicht mehr bezweifelt. Ob die Atemnot bald dazugehört?
© DAK/Wigger

Di. 15. Mai 2012

Raucherlunge: Akupunktur lindert Atemnot

Menschen mit Raucherlunge könnten von Akupunktur profitieren. In einer klinischen Studie in Japan verminderten die kleinen Nadeln bei den Lungenkranken die Atemnot, die schon bei kleineren Anstrengungen auftritt.

Anzeige

In der Studie hatten die Forscher 68 Patienten mit Raucherlunge zusätzlich zur medikamentösen Therapie mit Nadeln behandelt – die eine Hälfte von ihnen mit echten Akupunkturnadeln, die andere Hälfte mit stumpfen Nadeln. Besonderheit der stumpfen Nadeln: Obwohl sie nicht in die Haut eindringen, fühlt es sich so an, als ob sie es doch tun. So spüren die Studienteilnehmer den Unterschied nicht. Die Wissenschaftler maßen dann, wie stark die Atemnot der Patienten nach einem sechsminütigen Gang war und wie sie sich im Laufe der Therapie veränderte. Studienteilnehmer mit Akupunktur-Behandlung hatten nach zwölf Wochen deutlich weniger unter Atemnot zu leiden, als Patienten, die nur zum Schein akupunktiert worden waren.

Atemnot unter Belastung ist eine typische Folge der Raucherlunge, die Mediziner korrekterweise chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) nennen. Bei COPD leidet der Patient unter dauerhaft verengten Bronchien. Da Rauchen in 80 bis 90 Prozent der Fälle für diese Erkrankungen der Lunge verantwortlich ist, spricht man gemeinhin auch von Raucherlunge. Lungenärzte gehen davon aus, dass COPD bis zum Jahre 2020 die dritthäufigste Todesursache weltweit sein wird.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Vorsicht vor "aponet-shop"!

Identitätsdiebstahl: Eine Website macht illegale Geschäfte unter falscher Flagge.

Wie Antidepressiva besser wirken

Die Schlafdauer zu Beginn der Therapie scheint dabei eine Rolle zu spielen.

Mit Vitamin D gegen Asthma-Anfälle

Das Sonnenvitamin könnte in der Vorbeugung gute Dienste leisten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen