Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Fit mit 40 - gesund mit 70

Aktuelles

Frauen beim Walken am Strand

Regelmäßiger Ausdauersport wie Nordic Walking fällt manch einem in der Gruppe leichter.
© Techniker Krankenkasse

Mi. 29. August 2012

Fit mit 40 - gesund mit 70

Wer in der Mitte seines Lebens Sport treibt, kann damit nicht nur seine Lebensspanne verlängern. Die Chance, im Laufe des Lebens lange gesund zu bleiben, steigt ebenfalls, berichten amerikanische Forscher online in Archives of Internal Medicine.

Anzeige

Die Studienergebnisse legen nahe, dass sich schon eine geringe Steigerung der körperlichen Aktivität positiv auf die spätere Lebensqualität auswirken kann. Menschen, die ihre Fitness im mittleren Lebensalter zwischen 30 und 60 Jahren um 20 Prozent steigern, senken demnach ihr Risiko, im höheren Alter an einer chronischen Krankheit, wie Herzschwäche, Diabetes, Alzheimer-Krankheit oder Darmkrebs zu erkranken, ebenfalls um 20 Prozent. Die positiven Auswirkungen auf die Lebensqualität waren bei über 70-jährigen Männern und Frauen gleichermaßen zu finden.

Die Forscher hatten Daten von rund 19.000 Patienten aus einer über 40 Jahre andauernden Langzeitstudie ausgewertet. Aus ihren Analysen geht hervor, dass regelmäßiger Ausdauersport wie Walking, Jogging oder Laufen dafür sorgen kann, dass man länger lebt und in den letzten Lebensjahren seltener unter chronischen Krankheiten leidet. Schon 2,5 Stunden mittlerer bis intensiver Ausdauersport pro Woche können sich positiv auf die Gesundheit auswirken, heißt es von Seiten US-amerikanischer Gesundheitsexperten.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

ASS: Risiken werden überschätzt

Der schützende Effekt des Wirkstoffs auf Krebs und Herzkrankheiten überwiegt.

Zu viel giftiges Blei in Modeschmuck

Verbraucherschützer haben Modeschmuck, Lebensmittel und Waschmittel unter die Lupe genommen.

Cannabis verringert die Hirndurchblutung

Forscher warnen, dass dies die Gefahr für Alzheimer erhöhen könnte.

Lebenserwartung bei Krebs ist gestiegen

Trotzdem ist Krebs nach wie vor die zweithäufigste Todesursache.

Frauen fürchten, dass die Pille dick macht

Viele verwenden stattdessen weniger sichere Methoden zur Verhütung.

Erst Depression, dann kranker Magen

Seelische und körperliche Erkrankungen treten häufig gemeinsam auf.

Warum Aspartam das Abnehmen erschwert

Der Süßstoff ist kalorienfrei, beeinflusst im Tierversuch aber den Stoffwechsel.

Reizdarmsyndrom wegen Gendefekt?

Forscher sind der Ursache für die Krankheit auf den Grund gegangen.

Rückenschmerz: Oft falsch behandelt

Röntgen-, CT- und MRT-Untersuchungen werden oft überbewertet.

Abgepackter Salat kann gefährlich sein

Salmonellen breiten sich in der Tüte rasend schnell aus.

Drogen: Cannabis hilft beim Ausstieg

Marihuana könnte Menschen helfen, von Alkohol und Opioiden loszukommen.

Unter Verstopfung leidet auch die Niere

Eine neue Studie zeigt eine Verbindung zwischen Darm und Niere.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen