Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Dick/dünn-Schalter im Fettstoffwechsel

Aktuelles

Eine schlanke und eine übergewichtige Frau stehen Rücken an Rücken.

Ob der Körper Fett speichert oder abbaut, scheint ein Eiweißmolekül im Fettgewebe maßgeblich zu beeinflussen.
© hartphotography - Fotolia

Mi. 09. Januar 2013

Dick oder dünn: Schalter im Fettstoffwechsel entscheidet

Ob Kalorien gespeichert oder verbrannt werden, entscheidet offenbar ein bestimmtes Eiweißmolekül im Fettgewebe. Das hat ein deutsch-amerikanisches Forscherteam entdeckt.

Anzeige

Ein Eiweißstoff mit dem Kürzel p62 ist an der Regulierung des Körpergewichtes beteiligt, denn er dient quasi als Schalter im Energiestoffwechsel. Generell unterscheidet man zwei Arten von Fettgewebe: Das sogenannte weiße Fettgewebe, das Energie als Fett speichert und das braune Fettgewebe, das Energie in Form von Fett zur Wärmegewinnung verbrennt. p62 reguliert indirekt das Gleichgewicht zwischen Fettspeicherung und Fettverbrennung, indem es im braunen Fettgewebe Prozesse beeinflusst, die gespeichertes Fett abbauen oder vermehren. Mäuse, die so gezüchtet waren, dass sie kein p62 im Fettgewebe aufwiesen, wurden dick, weil ihre Wärmegewinnung durcheinander geriet.

In weiteren Studien möchten die Wissenschaftler des Instituts für Diabetes und Adipositas am Helmholtz Zentrum München gemeinsam mit Partnern vom Sanford Burnham Institut in San Diego dieser Wirkung noch genauer auf den Grund gehen. Sie erhoffen sich neue Strategien für die Behandlung von Übergewicht und Diabetes. Ihre aktuellen Ergebnisse veröffentlichten sie in der Fachzeitschrift The Journal of Clinical Investigation.

ch/PZ

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kranke Leber bleibt oft unentdeckt

Häufig fehlen spezifische Warnzeichen, die auf eine erkrankte Leber hindeuten.

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Vorsicht vor "aponet-shop"!

Identitätsdiebstahl: Eine Website macht illegale Geschäfte unter falscher Flagge.

Wie Antidepressiva besser wirken

Die Schlafdauer zu Beginn der Therapie scheint dabei eine Rolle zu spielen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen