Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Penis-Risikofaktor Reißverschluss

Aktuelles

Großaufnahme eines Jeans-Reißverschlusses

Achtung Reißverschluss! Männer verletzen sich daran häufig.
© xy - Fotolia

Sa. 23. März 2013

Penis-Verletzungen: Risikofaktor Reißverschluss

Autsch: Reißverschlüsse an Hosen sind einer aktuellen Studie zufolge der häufigste Grund für Verletzungen des Penis. Jedes Jahr suchen deswegen etwa 2.000 US-amerikanische Jungen und Männer die Notaufnahme auf. Das berichten Herman Singh Bagga und seine Kollegen von der University of California in San Francisco in der Fachzeitschrift der britischen Urologen "BJU international".

Anzeige

Für ihre Untersuchung hatten die Wissenschaftler Daten von 100 repräsentativen Kliniken in den USA ausgewertet. Demnach wurden von 2002 bis 2010 insgesamt 2.695 Penisverletzungen behandelt, von denen 523 (21,6 Prozent) auf Reißverschlüsse zurückgingen. Anhand dieser Daten rechneten die Mediziner die tatsächliche Zahl der Fälle für das gesamte Land hoch: In dem genannten 9-Jahres-Zeitraum seien mehr als 17.600 Männer wegen Reisverschluss-Verletzungen am Genital behandelt worden. Meist war ausschließlich der Penis eingeklemmt, und eine ambulante Behandlung reichte aus. In zwei Fällen musste das Genital operativ befreit werden.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren waren in mehr als der Hälfte der Fälle betroffen. Bei ihnen stellten die Reißverschlüsse jedoch nur den zweithäufigsten Grund für Penisverletzungen dar. Am häufigsten waren Quetschungen durch herunterknallende Toilettendeckel beim Urinieren. Um Reißverschlussverletzungen bei Kindern zu vermeiden, raten die Autoren, Hosen mit elastischem Bund zu bevorzugen, bis die Kinder mit Reißverschlüssen sorgfältig umgehen können. Insgesamt sollten Männer beim Schließen des Reißverschlusses "einfach gut aufpassen".

ch/PZ/RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Fünf Gründe für Erektionsstörungen

Oft löst sich Problem bereits, wenn Betroffene ihre Lebensweise ändern.

Asthma verschlechtert sich zum Schulstart

Das ist offenbar dem Ansturm von Erkältungsviren zum Schulstart geschuldet.

Forscher verlängern das Leben von Mäusen

Das Abtöten bestimmter schadhafter Zellen verlängert die Lebenserwartung.

Neues Mittel lässt Polypen schrumpfen

Ein bereits bekannter Wirkstoff könnte auch die Beschwerden chronischer Sinusitis lindern.

Kiffen beeinträchtigt verbales Gedächtnis

Kiffen kann einer neuen Langzeitstudie zufolge die Gedächtnisleistung mindern.

Herz-Reha für Frauen hat Vorteile

Ängste und Depressionen nehmen ab, wenn Frauen bei der Reha unter sich bleiben.

Kommt eine Salbe gegen Alterswarzen?

Ein einfaches Mittel gegen Alterswarzen gibt es bisher nicht. Das könnte sich bald ändern.

Alternative zu Morphin gefunden?

Forscher haben ein Mittel entwickelt, das deutlich weniger Nebenwirkungen verursacht.

Warum Rohmilch vor Asthma schützt

Der Effekt lässt sich mit dem hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren erklären.

HI-Viren verstecken sich im Lymphgewebe

Diese neue Erkenntnis könnte die Heilung von AIDS einen Schritt näher bringen.

Rauchstopp: Wie wirken Hilfsmittel?

Forscher haben die Wirksamkeit von Mitteln zur Rauchentwöhnung verglichen.

Ballaststoffe für gute Lungenfunktion

Eine ballaststoffreiche Ernährung könnte vor Lungenkrankheiten schützen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Medizinische Hautpflege bei Rosacea-Neigung

Dermasence RosaceaDie Pflegeprodukte von DERMASENCE bieten bei Neigung zur Rosacea eine hauttypgerechte Pflege mit Entzündungsschutz, Kühlung und einer Verfeinerung des Hautbildes. Lesen Sie, wie die DERMASENCE-Produkte pflegen.

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Empfindliche Haut

Junge Frau mit Strohhut im WasserWettereinflüsse oder andere Reize können der empfindlichen Haut zusetzen. Lesen Sie im Themenspecial Empfindliche Haut auf aponet.de, wie man mit der richtigen Pflege gegensteuern kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen