Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Sitzenbleiber mit schlechtem Einfluss

Aktuelles

Jugendliche rauchen auf dem Schulhof.

An Schulen mit vielen Sitzenbleibern lässt die Disziplin zu wünschen übrig, sagen US-Forscher.
© DAK/Wigger

Sa. 01. März 2014

Sitzenbleiber mit schlechtem Einfluss auf die Schule

Ob es einem Schüler gut tut, eine Klasse zu wiederholen, kommt auf den Einzelfall an. US-Wissenschaftler fanden jetzt jedoch heraus, dass sich das Sitzenbleiben nicht nur auf den betroffenen Schüler auswirkt, sondern auch auf die Mitschüler und damit das Schulklima.

Anzeige

Setzen sich Klassen aus vielen älteren Schülern und Wiederholern zusammen, hat dies negative Konsequenzen für die Schulgemeinschaft. In Schulen, in denen viele Schüler eine Klasse wiederholen mussten, wurden insgesamt mehr Schüler vom Unterricht ausgeschlossen. Es kam außerdem häufiger zu Problemen mit der Disziplin wie Störungen des Unterrichts, Kämpfe mit anderen Schülern und Drogenmissbrauch, wie Forscher der Duke Universität in Durham berichten. Sie hatten fast 80.000 Siebtklässler in über 300 Schulen im Bundesstaat North Carolina betrachtet.

Waren zum Beispiel 20 Prozent der Siebtklässler älter als ihre Mitschüler, stieg die Wahrscheinlichkeit, dass ihre Mitschüler gegen Regeln verstießen oder vom Unterricht suspendiert wurden, auf 200 Prozent an, berichten die Wissenschaftler. Warum ältere Klassenkameraden einen solchen Einfluss haben, erklären sich die Forscher mit der Lebensphase, in der Jugendlichen stecken. Der Beginn der Pubertät sei eine Phase, in der sich Körper und Psyche stark verändern. In dieser Zeit seien Teenager unter Umständen anfälliger für den Einfluss von Mitschülern, so Hauptautorin Clara Muschkin. Alles in allem könnte es für das Schulklima sinnvoll sein, mehr Zeit und Energie darauf zu verwenden, Schüler mit Lernschwierigkeiten zu unterstützen, sei es durch Nachhilfe oder die Hilfe anderer Schüler.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ist eine Impfung gegen Erkältung möglich?

Forscher testen einen Impfstoff, der gegen über 100 verschiedene Viren wirken soll.

Kranke Leber bleibt oft unentdeckt

Häufig fehlen spezifische Warnzeichen, die auf eine erkrankte Leber hindeuten.

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Vorsicht vor "aponet-shop"!

Identitätsdiebstahl: Eine Website macht illegale Geschäfte unter falscher Flagge.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen