Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Gesunder Lebensstil: 17 Jahre länger leben

Aktuelles

Fröhliche Familie, 3 Generationen, am Esstisch, Salate vor sich, stoßen mit Orangen-Limo an

Ein gesunder Lebenswandel bringt bis zu 17 zusätzliche Lebensjahre.
© mast3r - Fotolia

Mi. 13. August 2014

Gesunder Lebensstil: 17 Jahre länger leben

Wer auf Alkohol und Zigaretten verzichtet, nur wenig Wurst und rotes Fleisch isst und auf sein Gewicht achtet, kann bis zu 17 Jahre länger leben. Das berichtet das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) in einer Pressemitteilung. Wissenschaftler des DKFZ errechneten diese Lebensspanne anhand der Daten der EPIC, einer gesamteuropäischen Studie, die seit 20 Jahren Lebensstilfaktoren von über einer halben Million Europäer dokumentiert.

Anzeige

Von der durchschnittlichen Lebenserwartung eines heute 40-Jährigen ausgehend, ermittelten die Forscher um Professor Rudolf Kaaks sowohl den Lebenszeitverlust durch jeden einzelnen Risikofaktor als auch durch deren Kombination. Dabei hat das Rauchen laut DKFZ den schädlichsten Effekt: Ein Mann, der mehr als 10 Zigaretten pro Tag rauche, verliere 9,4 Jahre an Lebenserwartung, eine Frau 7,3 Jahre. Auch der Konsum von weniger Zigaretten täglich verringere die Lebenszeit noch um etwa fünf Jahre.

Ungünstig wirken sich nach Angaben der Forscher auch folgende Faktoren auf die Lebensdauer aus: Übergewicht (Männer: -3,1/Frauen: -3,2 Jahre), starker Alkoholkonsum (nur Männer: -3,1 Jahre), gehäufter Verzehr roten Fleisches (Frauen -2,4/Männer -1,4 Jahre) und ein Body Mass Index unter 22,5 kg/m2 (Männer: -3,5/ Frauen -2,1 Jahre). Weniger deutlich bemerkbar mache sich dagegen eine geringe körperliche Aktivität.

Kombiniere man nun die Risikofaktoren Rauchen, Trinken, rotes Fleisch und starkes Übergewicht, verringere sich die Lebenserwartung eines Mannes gegenüber einem mit günstigem Lebensstil um bis zu 17 Jahre, bei einer Frau liege dieser Wert bei bis zu 13,9 Jahren, so die Heidelberger Wissenschaftler.

ke/PZ

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kopfschmerzen als Warnzeichen

Kopfschmerzpatienten entwickeln häufiger eine Erkrankung der Schilddrüse.

Ist eine Impfung gegen Erkältung möglich?

Forscher testen einen Impfstoff, der gegen über 100 verschiedene Viren wirken soll.

Kranke Leber bleibt oft unentdeckt

Häufig fehlen spezifische Warnzeichen, die auf eine erkrankte Leber hindeuten.

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen