Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Physiotherapie schon vor OP sinnvoll

Aktuelles

Seniorengruppe macht Gymnastik.

Wer sich schon vor einer Gelenkoperation fit macht, braucht hinterher weniger Pflege.
© TK, Michael Zapf

Do. 09. Oktober 2014

Hüft- und Knie-OP: vorab Physiotherapie - hinterher schneller fit

Physiotherapie gehört nach Operationen, bei denen ein neues Knie- oder Hüftgelenk eingesetzt wurde, zum Standard. Forscher aus den USA konnten jetzt allerdings nachweisen, dass dies offenbar auch schon vor einer OP hilfreich sein kann, um anschließend schneller auf die Beine zu kommen.

Anzeige

Bei ungefähr 77 Prozent der Patienten war nach ihrer Knie- oder Hüftgelenk-Operation eine nachsorgende Betreuung notwendig. Allerdings konnten die Forscher nachweisen, dass der Bedarf bei Patienten, die vor dem chirurgischen Eingriff Physiotherapie erhalten hatten, um fast 30 Prozent geringer war, wie sie im Fachblatt Journal of Bone & Joint Surgery berichten. Während fast 80 Prozent derer, die ohne spezielle Vorbereitung in die Operation gegangen waren, nach dem Eingriff Pflege-Dienstleistungen in Anspruch nahmen, war dies bei nur bei etwa 54 Prozent der Patienten nötig, die vor der Operation Physiotherapie erhalten hatten. Dies sei nicht nur für die Patienten von Vorteil, sondern im Hinblick auf die Kosten auch für das Gesundheitssystem, sagen die Forscher. So sanken die Pflegekosten dadurch durchschnittlich um 1.215 Dollar pro Patient.

Die Wissenschaftler hatten bei mehr als 4.700 Patienten, die einen Hüft- oder Kniegelenkersatz bekommen hatten, nachgeforscht, ob diese vor ihrer Operation Physiotherapie erhalten hatten und wie sie nach dem Eingriff zurechtkamen. Hierfür hatten sie im Detail betrachtet, welche Maßnahmen in den 90 Tagen nach einer OP nötig wurden, zum Beispiel ob Pflegeeinrichtungen, häusliche Pflege- und Gesundheitsdienste oder eine stationäre Reha in Anspruch genommen wurden.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Zeit für Entspannung kommt oft zu kurz

Das schlägt sich direkt auf das Wohlbefinden nieder, wie eine neue Studie zeigt.

Kopfschmerzen als Warnzeichen

Kopfschmerzpatienten entwickeln häufiger eine Erkrankung der Schilddrüse.

Ist eine Impfung gegen Erkältung möglich?

Forscher testen einen Impfstoff, der gegen über 100 verschiedene Viren wirken soll.

Kranke Leber bleibt oft unentdeckt

Häufig fehlen spezifische Warnzeichen, die auf eine erkrankte Leber hindeuten.

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen