Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Arthrose schmerzt beim Treppensteigen

Aktuelles

Rückansicht Frau im graugemusterten, knielangen Rock, zyklamfarbenes Oberteil z.T. zu sehen, läuft in einem Park eine Treppe hoch

Beim Treppensteigen haben die Knie besonders hohe Last zu tragen.
© LoloStock - Fotolia

Fr. 23. Januar 2015

Kniearthrose schmerzt zuerst beim Treppensteigen

Schmerzt das Knie beim Treppensteigen, könnte dies einer aktuellen Studie aus Großbritannien zufolge das erste Anzeichen einer Arthrose im Kniegelenk sein. Der Gelenkverschleiß macht sich demnach zuerst beim Treppensteigen bemerkbar.

Anzeige

Die Forscher der University of Leeds in Großbritannien waren der Frage nachgegangen, bei welchen Bewegungen eine Kniearthrose erstmals Schmerzen verursacht. Den Schmerzen beim Treppensteigen folgten Schmerzen beim Laufen, beim Stehen, beim Liegen und beim Sitzen. Ganz zuletzt traten Schmerzen auch während der Bettruhe auf, berichten die Wissenschaftler um Philip Conaghan in der medizinischen Fachzeitschrift Arthritis Care & Research.

Über die Anfänge einer Arthrose sei derzeit noch wenig bekannt, so der Mediziner. "Oft sehen Ärzte Betroffene erst dann, wenn sie schon lange unter starken Schmerzen leiden und die Bewegungen eingeschränkt sind", sagt Conaghan. Kenne man jedoch die Bewegungen, bei denen sich erste Symptome bemerkbar machen, könnte dies Ärzten helfen, den Gelenkverschleiß in einem früheren Stadium zu diagnostizieren und früher mit der Behandlung zu beginnen.

Für ihre Studie hatten die Wissenschaftler Informationen von über 4.600 Personen gesammelt, bei denen eine Kniegelenkarthrose diagnostiziert worden war oder die ein hohes Erkrankungsrisiko hatten. Bei welchen Bewegungen Schmerzen auftraten, ermittelten die Forscher mit Hilfe von Fragebogen, die von den Teilnehmern über sieben Jahre hinweg jährlich ausgefüllt wurden.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kopfschmerzen als Warnzeichen

Kopfschmerzpatienten entwickeln häufiger eine Erkrankung der Schilddrüse.

Ist eine Impfung gegen Erkältung möglich?

Forscher testen einen Impfstoff, der gegen über 100 verschiedene Viren wirken soll.

Kranke Leber bleibt oft unentdeckt

Häufig fehlen spezifische Warnzeichen, die auf eine erkrankte Leber hindeuten.

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Stress senkt die Chance auf ein Kind

Neue Studie bestätigt, was schon lange vermutet wurde.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen