Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Darum sterben Männer früher als Frauen

Aktuelles

Ein Paar, etwa 65 Jahre alt, am Strand, er umarmt sie von hinten.

Dass Frauen im Durchschnitt länger leben als Männer, ist kein Geheimnis. Doch das war nicht immer so.
© detailblick - Fotolia

Mi. 08. Juli 2015

Darum sterben Männer früher als Frauen

Auf der ganzen Welt leben Frauen länger als Männer – das ist schon lange bekannt. Doch das war nicht immer so. Forscher haben herausgefunden, warum diese Entwicklung einsetzte.

Anzeige

Einst wurden Männer und Frauen etwa gleich alt – Wissenschaftler der University of Southern California konnten jetzt zeigen, dass sich das erst im späten 19. Jahrhundert geändert hat. Der Grund dafür sei, dass Infektionskrankheiten immer besser behandelt werden konnten und das Bewusstsein für gesunde Ernährung – vor allem bei Frauen – größer wurde. Das berichten Wissenschaftler im medizinischen Fachmagazin PNAS.

Da Infektionen immer seltener tödlich verliefen, stieg die Bedeutung von Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die meist erst ab dem mittleren Lebensalter auftreten. Von dieser Entwicklung profitierten Frauen mehr als Männer: Vor allem Herzerkrankungen und Rauchen seien die Hauptgründe dafür, dass Männer mittlerweile eine geringere Lebenserwartung haben. Für die Studie wurde die Lebensspanne der Menschen zwischen 1800 und 1935 in 13 Industrieländern untersucht.

NK

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen