Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Tempowechsel macht schlank

Aktuelles

Wer beim Spazierengehen mit der Geschwindigkeit spielt, verbennt mehr Kalorien.

Wie viele Kalorien ein Spaziergang an der frischen Luft verbrennt, können Sie selbst beeinflussen.
© Halfpoint - Fotolia

Di. 13. Oktober 2015

Tempowechsel beim Gehen verbrennt Extra-Kalorien

Schon einfaches Gehen verbraucht Kalorien. US-amerikanische Wissenschaftler haben jetzt jedoch eine simple Methode gefunden, wie sich beim Gehen noch mehr Kalorien verbrennen lassen: Man muss nur immer wieder die Geschwindigkeit verändern.

Anzeige

Wer mit der Geschwindigkeit spielt, also mal beschleunigt und mal abbremst, kann bis zu 20 Prozent mehr Kalorien verbrennen als jemand, der ständig mit gleicher Geschwindigkeit läuft. Dies berichten Nidhi Seethapathi und Professor Manoj Srinivasan von der Ohio State University in Columbus in der Fachzeitschrift Current Biology. "Gehen verbraucht bei jeder Geschwindigkeit Kalorien. Aber wenn man die Geschwindigkeit verändert, drückt man sozusagen aufs Gaspedal", erläutert Erstautor Seethapathi. Um die Bewegungsenergie einer Person zu verändern, müssten die Beine mehr arbeiten, was natürlich mehr Energie verbrauche. Und das tun sie täglich. Alleine acht Prozent des täglichen Energieverbrauchs werde dafür benötigt, sich in Bewegung zu setzten und zu stoppen, so die Wissenschaftler.

Die Experten für Luft- und Raumfahrttechnik hatten den Energieverbrauch beim Gehen auf einem Laufband getestet, wobei die Studienteilnehmer im Testzeitraum immer wieder ihre Geschwindigkeit verändern sollten: einmal indem sie beschleunigten, um an das vordere Ende des Laufbandes zu gelangen, einmal indem sie langsamer gingen, um am Ende des Laufbandes zu laufen. Die Laufbandgeschwindigkeit veränderte sich nicht, weil sonst das Laufband selbst einen Teil der Arbeit verrichtet hätte, so die Forscher.

Für alle, die beim Gehen ein paar Extra-Kalorien verbrennen wollen, haben die Forscher noch einen einfachen Tipp, der ein wenig an Monty Pythons "Silly Walks" erinnert: Auf eine Art und Weise gehen, die sich unnatürlich anfühlt. "Tun Sie ausgefallene Dinge", rät Koautor Srinivasan. "Gehen Sie mit einem Rucksack oder mit Gewichten an den Beinen, gehen Sie eine Weile, stoppen dann und wiederholen das Ganze, gehen Sie in Kurven statt in geraden Bahnen."

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen