Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Gute Blutzuckerwerte senken OP-Risiken

Aktuelles

Gut eingestellter Blutzucker – Apotheker helfen dabei.
© ABDA

Mi. 28. Oktober 2015

Diabetes: Guter Blutzucker, weniger OP-Risiken

Diabetes-Patienten kommen nach einer Operation wieder besser auf die Beine, wenn ihre Blutzuckerwerte optimal eingestellt sind. Um dies zu gewährleisten, könnten Kliniken von Betreuungsteams mit Pharmazeuten profitieren, wie eine neue US-Studie jetzt belegt.

Anzeige

Haben Apotheker Patientenvor einer Operation bei der Blutzucker-Kontrolle geholfen, waren ihre Blutzuckerwerte doppelt so häufig gut eingestellt wie bei Patienten ohne ein solches Programm. Außerdem traten in den drei Tagen nach einer OP deutlich weniger extrem niedrige Zuckerwerte auf, berichten Forscher um David Mosen vom Kaiser Permanente Center für Health Research in Portland in der Fachzeitschrift American Journal of Pharmacy Benefits.

Darüber hinaus kam es bei Patienten, denen ein Arzneimittel-Experte zur Seite stand, seltener zu Komplikationen nach der OP, wie beispielsweise zu Wundinfektionen, wegen derer sie Notfallambulanzen aufsuchen oder erneut ins Krankenhaus aufgenommen werden mussten. Eine gute Blutzuckereinstellung bei Diabetes scheint demnach die Prognosen nach einer OP deutlich zu verbessern, so das Fazit der Wissenschaftler.

Chirurgen und Anästhesisten hätten häufig nicht die Zeit oder die Kenntnisse, um sich der optimalen Insulin-Einstellung von Patienten zu widmen und diese zu überwachen, sagt Karen Mularski, Koautorin der Studie. Hier könne ein Betreuungsteam unter Leitung von Apothekern hilfreich sein, das sich um die speziellen Bedürfnisse von Diabetes-Patienten beziehungsweise von Patienten, deren Blutzucker durch die anstehende OP aus dem Gleis gerät, kümmere. In der vorliegenden Studie arbeiteten Pharmazeuten eng mit Chirurgen, Klinikärzten, Stoffwechselspezialisten sowie Diabetes- und Ernährungsberatern zusammen. Gemeinsam legten sie fest, wann, wie viel und in welcher Form Insulin verabreicht werden sollte. Darüber hinaus waren die Apotheker als Ansprechpartner zur Stelle, wenn bei den Patienten Fragen auftraten.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen