Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Kartoffeln könnten Blutdruck erhöhen

Aktuelles

Häufiges Kartoffel-Essen könnte das Risiko für Bluthochdruck erhöhen.

Kartoffeln sind vielfältig, lecker und machen satt: Die Knolle zählt zu den wichtigsten Grundnahrungsmitteln der Welt.
© LMStudio - Fotolia

Do. 19. Mai 2016

Kartoffeln könnten Blutdruck erhöhen

Die Deutschen gelten weltweit als Kartoffelliebhaber. Eine neue US-Studie könnte der Sympathie für die Knolle jedoch jetzt einen Dämpfer versetzen. Glaubt man ihren Ergebnissen, könnte zu häufiges Kartoffel-Essen zu Bluthochdruck führen.

Anzeige

Ein hoher Verzehr von Kartoffeln erhöhte die Gefahr, dass Bluthochdruck entwickelten. Dies berichten die Forscher vom Brigham and Women's Hospital und der Harvard Medical School im Fachblatt The BMJ. Nachdem sie andere Risikofaktoren für Bluthochdruck berücksichtigt hatten, kamen die Forscher zu folgendem Ergebnis: Im Vergleich zu Frauen, die extrem selten Kartoffeln aßen, hatten Frauen, bei denen Kartoffeln in gekochter, gebackener, pürierter oder frittierter Form
viermal pro Woche oder häufiger auf den Tisch kamen, ein erhöhtes Bluthochdruck-Risiko. Bei Männern zeichnete sich dieser Zusammenhang lediglich für den Verzehr von Pommes frites ab.

Die Forscher geben allerdings zu bedenken, dass es sich um eine Beobachtungsstudie gehandelt habe, die keinen Rückschluss auf Ursache und Wirkung zulässt. In einem Editorial äußern sich Forscher von der University of South Wales skeptisch zu den Ergebnissen: Sie halten es für wichtiger, allgemeine Ernährungsmuster und das Erkrankungsrisiko zu untersuchen, als den Fokus auf einzelne Lebensmittel oder Nährstoffe zu legen. Zu den größten Risikofaktoren für Bluthochdruck zählen nach wie vor vor allem wenig Bewegung, eine allgemein ungesunde Ernährung, Übergewicht und Stress. Um Bluthochdruck vorzubeugen, gibt die Deutsche Hochdruckliga folgende Tipps:

  • Normalgewicht anstreben
  • mäßiger Alkoholgenuss
  • wenig Kochsalz zu sich nehmen
  • gesunde Ernährung
  • Verzicht auf Nikotin
  • regelmäßige körperliche Betätigung
  • regelmäßiger Tagesablauf mit Pausen für Erholung und Entspannung

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen