Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Neue Wirkung von Vitamin C

Aktuelles

Augen

Für die Funktion der Augen scheint Vitamin C eine besondere Rolle zu spielen.
© mauritius images

Mo. 18. Juli 2011

Neue Wirkung von Vitamin C entdeckt

Sehzellen benötigen für ihre Funktion das Vitamin C. Das haben Wissenschaftler der Oregon Health & Science University nun herausgefunden. Die Entdeckung legt nahe, dass das Vitamin auch für andere Nervenzellen wichtig sein könnte.

Anzeige

Vitamin C ist ein echter Tausendsassa: es unterstützt die Infektabwehr, wirkt als Radikalfänger und wird für die Kollagenbildung benötigt. Dass Vitamin C auch eine Wirkung auf Nervenzellen hat, war bislang unbekannt. Nun haben amerikanische Wissenschaftler entdeckt, dass die Zellen der Retina, also der Netzhaut im Auge, das Vitamin ebenfalls für ihre Arbeit benötigen.

Versuche an Goldfisch-Augen zeigten: Die Nervenzellen der Retina "baden" regelrecht in hohen Dosen des Vitamins, so die Wissenschaftler. Da die Retina zum zentralen Nervensystem zählt, liegt die Vermutung nahe, dass auch andere Nervenzellen in einem Ausmaß von Vitamin C abhängig sind, das bislang unterschätzt wurde.

Im Gehirn gibt es eine spezielle Art von Rezeptoren, die so genannten GABA-Rezeptoren. Diese Rezeptoren hemmen normalerweise bestimmte Nervenzellen. Die Wissenschaftler der Oregon Health & Science University konnten nun zeigen, dass diese Rezeptoren in den Retinazellen nicht mehr richtig funktionieren, wenn Vitamin C fehlt.

Die Rolle des Vitamin C für das Gehirn ist noch nicht abschließend geklärt. Tatsächlich aber bleibt das Vitamin selbst bei Vitamin-C-Mangelzuständen länger im Gehirn als in jedem anderen Organ. Bei Skorbut – der ausgeprägten Form des Vitamin-C-Mangels – fallen neben Blutungen, Entzündungen und Zahnausfall durch den Kollagenmangel auch Depressionen auf, die durch den Vitamin-C-Mangel im Gehirn erklärbar wären, so die Forscher.

KK

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Zeit für Entspannung kommt oft zu kurz

Das schlägt sich direkt auf das Wohlbefinden nieder, wie eine neue Studie zeigt.

Kopfschmerzen als Warnzeichen

Kopfschmerzpatienten entwickeln häufiger eine Erkrankung der Schilddrüse.

Ist eine Impfung gegen Erkältung möglich?

Forscher testen einen Impfstoff, der gegen über 100 verschiedene Viren wirken soll.

Kranke Leber bleibt oft unentdeckt

Häufig fehlen spezifische Warnzeichen, die auf eine erkrankte Leber hindeuten.

Prostatakrebs: Ist eine Biopsie ausreichend?

Für die Wahl der richtigen Therapie ist eine einzelne Biopsie womöglich nicht genug.

Angst vor öffentlichen WCs keine Seltenheit

Vielen Menschen ist es sehr unangenehm, in Gegenwart anderer auf die Toilette zu gehen.

Ist Einsamkeit eine Frage der Gene?

Dies könnte erklären, warum sich einige Menschen eher einsam fühlen als andere.

Erdbeer-Aroma macht E-Zigarette giftiger

Bestimmte Geschmacksrichtungen sind für die Bronchien besonders schädlich.

Bier verändert die Wahrnehmung

Eine Studie zeigt, wie Alkohol das Verhältnis zu unseren Mitmenschen beeinflusst.

Hörverlust: Häufiger als gedacht?

Frühe Schäden der Ohren lassen sich mit Hörtests oft nicht feststellen.

Die meisten Menschen sind neidisch

Einer Studie aus Spanien zufolge gibt es vier grundlegende Persönlichkeitstypen.

Sonnencreme: Nur ein hoher LSF schützt

Das Krebsrisiko ohne Sonnencreme kann in manchen Fällen geringer sein als mit Sonnencreme.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen