Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Mehr Bewegung, weniger Fett

Aktuelles

Übergewichtige Frau auf Ergometer

Bewegung ist ein wichtiger Baustein in einer erfolgreichen Abnehm-Strategie.
© nyul - Fotolia

Di. 10. April 2012

Abnehmen: mit traditionellen Methoden zum Erfolg

Abnehmen funktioniert am besten ganz traditionell: Wissenschaftler haben in einer Studie festgestellt, dass die Pfunde mit den altbewährten Methoden "mehr Bewegung und weniger Fettes essen" immer noch am besten purzeln. Abnehmprogramme können Übergewichtige bei der Gewichtsreduktion unterstützen.

Anzeige

"Untersuchungen haben gezeigt, dass schon fünf Prozent weniger Gewicht bei Übergewichtigen zu einer besseren Gesundheit führen", sagt die Hauptautorin der Studie, Jacinda M. Nicklas, vom Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston, USA. Sie und ihre Kollegen hatten Daten von über 4.000 übergewichtigen Amerikanern untersucht, die in der Zeit von 2001 bis 2006 gesammelt worden waren.

"Diejenigen, die sich mehr bewegten und weniger Fett aßen, nahmen deutlich häufiger an Gewicht ab", sagen die Autoren. "Darüber hinaus haben wir bemerkt, dass Personen, die an Abnehmprogrammen teilnahmen, mehr Erfolg beim Abspecken hatten", so ihre Ergebnisse, nachzulesen in der Fachzeitschrift American Journal of Preventive Medicine.

Im Gegensatz dazu fanden die Autoren heraus, dass der Einsatz von populären Diäten, Diät-Drinks, nicht-verschreibungspflichtigen Abnehmpillen oder speziellen Diät-Lebensmitteln und -Produkten den Abnehmerfolg nicht steigerte.

Nicht untersucht hatten die Wissenschaftler, inwieweit diese Maßnahmen jedem Einzelnen helfen, sein Gewicht zu halten. Es sei daher nun wichtig, herauszufinden, wie Menschen den einmal erreichten Gewichtsverlust langfristig aufrechterhalten können, oder warum sie es nicht schaffen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Das hilft gegen Halsschmerzen

Einige Heilpflanzen und Hausmittel lindern Schmerzen und Kratzen im Hals.

Alkohol sorgt für Vorhofflimmern

Jeder Drink erhöht das Risiko für Herzrhythmusstörungen spürbar.

Krätze: Checkliste für Sofortmaßnahmen

Hautärzte haben die wichtigsten Verhaltensregeln kurz und verständlich zusammengefasst.

Thema der Woche: Weihnachtsbäckerei

Mit diesen 6 Tipps gelingt das Backen und Kochen ohne Unfälle und Blessuren.

Wann ein Haustier glücklich macht

Ob Hund, Katze oder Pferd: Haustiere tragen zum Wohlbefinden bei - unter gewissen Voraussetzungen.

Erhöht Weißwein das Hautkrebs-Risiko?

Drei große Studien weisen auf diesen Zusammenhang hin.

Die richtige Pflege für gesunde Haare

Für jeden Haartyp gibt es unterschiedliche Empfehlungen.

3 Risikofaktoren für Herzschwäche

Wer diese vermeidet, senkt die Gefahr für spätere Herzleiden um 85 Prozent.

Blutdrucksenker nicht einfach absetzen

Werden sie nicht regelmäßig wie verordnet genommen, schadet das der Gesundheit des Patienten.

Thema der Woche: Schmerz und Psyche

Neben körperlichen Auslösern gibt es auch andere Gründe für Schmerz.

Tropenpflanze enthält Wirkstoff gegen Ebola

Eine Substanz aus dem Baum Aglaia foveolata wirkt gegen die tödliche Infektion.

Macht Passivrauchen Kinder aggressiv?

Eine kanadische Studie zeigt, dass der Rauch das Verhalten verändert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen