Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Auto: aussteigen und abnehmen

Aktuelles

Straßenszene mit Auto, Fahrradfahrer und Fußgänger

Wer häufiger zu Fuß geht, verbrennt mehr Kalorien. Klingt nach Binsenweisheit, hilft beim Abnehmen aber ebenso gut wie eine Diät.
© SVLuma - Fotolia

Mi. 19. Dezember 2012

Auto: aussteigen und abnehmen

Nicht nur der Griff zu Kuchen, Chips und Plätzchen setzt der schlanken Linie zu, sondern auch der Griff zum Autoschüssel. Das berichten US-amerikanische Wissenschaftler im Fachjournal Preventive Medicine.

Anzeige

In ihrer Studie fanden die Wissenschaftler heraus, dass zu Fuß gehen statt Auto zu fahren ebenso gut beim Abnehmen helfen kann, wie weniger Kalorien zu verzehren. Denn letztlich geht es beim Abnehmen nur um eins: Kalorien reduzieren. Dazu kann man entweder weniger Kalorien mit der Nahrung aufnehmen oder mehr Kalorien durch Bewegung verbrauchen, im Idealfall beides. Ein einfacher Weg, um körperlich aktiver zu werden, sei es, weniger Zeit im Auto zu verbringen, so die Forscher.

Schon kleine Änderungen in der Art, sich fortzubewegen, oder bei der Ernährung könnten das Übergewicht in der Bevölkerung merklich mindern, schreiben die Wissenschaftler. Anhand eines mathematischen Modells errechneten sie Folgendes: Wenn alle Erwachsenen in den Vereinigten Staaten eine Meile (1,6 km) weniger pro Tag mit dem Auto zurücklegten, würde der nationale Body Mass Index (BMI) nach sechs Jahren um 0,21 kg/m2 gesunken sein. Im Vergleich dazu würden 100 Kalorien weniger pro Tag den durchschnittlichen BMI der US-amerikanischen Bevölkerung nach drei Jahren um 0,16 kg/m2 senken.

Eine Meile sei gar nicht so viel, so Banafsheh Behzad, einer der Autoren. Allein die Entscheidung, statt mit dem Auto mit dem Bus zu fahren, also den Weg zur Bushaltestelle zu Fuß zurückzulegen, könnte ebenso wirksam sein, wie 100 Kalorien pro Tag einzusparen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Apfel und Salat gegen die Knoblauchfahne

Welche Mittel am besten helfen, um lästigen Knoblauchgeruch zu beseitigen.

Zahnersatz richtig pflegen

Eine schlecht gereinigte Prothese kann unter Umständen sogar Krankheiten verursachen.

Gute Vorsätze beugen Feiertags-Pfunden vor

Wer über die Festtage schlank bleiben möchte, kann jetzt schon etwas tun.

Thema der Woche: Starke Schmerzmittel

Solche Medikamente werden immer häufiger verschrieben. Lesen Sie hier, was bei der Einnahme zu beachten ist.

Vegan ist nicht automatisch gesund

Eine rein pflanzliche Ernährung kann schnell zu einem Nährstoffmangel führen.

Pilz könnte Morbus Crohn verursachen

Forscher sind der Ursache für die chronisch entzündliche Darmerkrankung auf der Spur.

Medikamente: 4 Tipps zur sicheren Einnahme

Je mehr Arzneimittel eingenommen werden, desto größer ist die Gefahr für Wechselwirkungen.

Gel-Spritze bei Mittelohrentzündung

Ein neuartiges Gel könnte die Therapie einfacher und sicherer machen.

Demenzform, die auch Jüngere betrifft

Manche Patienten mit Frontotemporaler Demenz fallen durch aggressives Verhalten auf.

Thema der Woche: Stress lass nach!

Wie man bei zu viel Druck im Alltag gegensteuern kann.

Innere Uhr: Frauen schlafen anders

Der veränderte Rhythmus könnte zu mehr Schlafstörungen führen.

Der beste Weg aus der Alkoholsucht

Forscher verglichen kontrolliertes Trinken mit totaler Abstinenz.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen