Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Kaugummi lindert OP-Folgen

Aktuelles

Rothaarige Frau macht eine große Kaugummiblase vor himbeerfarbenem Hintergrund

Kaugummis entfalten nach einer Operation ungeahnte Heilkräfte.
© ftlaudgirl - Fotolia

Do. 25. Juli 2013

Nach der OP: Kaugummi gegen die Schmerzen

Wenn Frauen nach einer gynäkologischen Operation Kaugummi kauen, haben sie weniger Schmerzen und ihr Körper erholt sich schneller von der Belastung. Das berichten Forscher aus Österreich.

Anzeige

Das Wissenschaftlerteam hat den Effekt des Kaugummikauens mit der herkömmlichen Schmerz-Therapie nach einer OP verglichen. Ergebnis: Mit Kaugummis benötigten die Frauen weniger starke Schmerzmittel als ohne. Außerdem wurde untersucht, wie schnell sich die Darmfunktion normalisierte. Durch Entzündungsreaktionen und die verabreichten Schmerzmittel wird häufig die natürliche Darmbewegung gehemmt, auch wenn andere Körperteile operiert wurden. Das Kaugummikauen erwies sich auch hier als hilfreich: Drei Stunden nach der Operation waren bei 76 Prozent der Kaugummi-Patientinnen normale Darmgeräusche zu hören, gegenüber 47 Prozent in der Kontrollgruppe.

Das Kaugummikauen wurde von den Patientinnen gut angenommen und gut vertragen. Es wurden keine Nebenwirkungen beobachtet. Aus früheren Studien ist bekannt, dass Kaugummis nach Darm-Operationen helfen. Man geht davon aus, dass das Kaugummikauen dem Körper eine Nahrungsaufnahme vortäuscht; dies erklärt die erhöhte Darmaktivität.

JM

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Husten behandeln

Lesen Sie hier, was ärztliche Leitlinien bei Husten empfehlen.

Heizungsluft verschlechtert COPD

Hohe Raumtemperaturen können Lungenkranken schwer zu schaffen machen.

Wie gefährlich sind Amalgam-Plomben?

Ab einer gewissen Zahl von Füllungen steigt offenbar das Gesundheitsrisiko.

Apfel und Salat gegen die Knoblauchfahne

Welche Mittel am besten helfen, um lästigen Knoblauchgeruch zu beseitigen.

Zahnersatz richtig pflegen

Eine schlecht gereinigte Prothese kann unter Umständen sogar Krankheiten verursachen.

Gute Vorsätze beugen Feiertags-Pfunden vor

Wer über die Festtage schlank bleiben möchte, kann jetzt schon etwas tun.

Thema der Woche: Starke Schmerzmittel

Solche Medikamente werden immer häufiger verschrieben. Lesen Sie hier, was bei der Einnahme zu beachten ist.

Vegan ist nicht automatisch gesund

Eine rein pflanzliche Ernährung kann schnell zu einem Nährstoffmangel führen.

Pilz könnte Morbus Crohn verursachen

Forscher sind der Ursache für die chronisch entzündliche Darmerkrankung auf der Spur.

Medikamente: 4 Tipps zur sicheren Einnahme

Je mehr Arzneimittel eingenommen werden, desto größer ist die Gefahr für Wechselwirkungen.

Gel-Spritze bei Mittelohrentzündung

Ein neuartiges Gel könnte die Therapie einfacher und sicherer machen.

Demenzform, die auch Jüngere betrifft

Manche Patienten mit Frontotemporaler Demenz fallen durch aggressives Verhalten auf.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen