Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Mit Marihuana gegen Entzündungen?

Aktuelles

Blätter einer Cannabis-Pflanze

Immer mehr arzneiliche Wirkungen von Cannabis werden erforscht.
© sarra22 - Fotolia

Mi. 04. Juni 2014

Mit Marihuana Autoimmunkrankheiten behandeln?

US-amerikanische Forscher haben die Wirkung von Marihuana untersucht und dabei ein neues Potenzial der Droge entdeckt. Demnach dämpft das darin enthaltene Tetrahydrocannabinol (THC) das Immunsystem und unterdrückt so Entzündungen, wie sie typischerweise bei verschiedenen Autoimmunerkrankungen auftreten.

Anzeige

Das THC beeinflusst bestimmte Vorgänge im Erbgut der Körperzellen, wodurch Entzündungen unterdrückt werden, erläutert das Forscherteam von der Universität South Carolina in der Fachzeitschrift Journal of Biological Chemistry. Ein negativer Effekt des Marihuana-Rauchens könnte daher die Unterdrückung nützlicher Entzündungen als Abwehrreaktion des Immunsystems sein. Auf der anderen Seite sei damit aber auch denkbar, dass der Wirkstoff bei Krankheiten helfen könnte, bei denen chronische Entzündungen im Mittelpunkt stehen, wie beispielsweise Arthritis, Lupus erythematodes, Colitis ulcerosa oder Multiple Sklerose.

Damit würde sich der medizinische Anwendungsbereich für Marihuana erweitern. Schon jetzt werde es zum Beispiel gegen Übelkeit und Erbrechen, die bei Krebskranken häufig infolge einer Chemotherapie auftreten, eingesetzt, so die Forscher. Außerdem werde es verwendet, um chronische Schmerzen zu lindern, die nicht auf Opioide ansprechen, oder bei HIV-Patienten, die aufgrund des Wasting-Syndroms stark an Gewicht und Muskelmasse verlieren.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Krätze: Checkliste für Sofortmaßnahmen

Hautärzte haben die wichtigsten Verhaltensregeln kurz und verständlich zusammengefasst.

Thema der Woche: Weihnachtsbäckerei

Mit diesen 6 Tipps gelingt das Backen und Kochen ohne Unfälle und Blessuren.

Wann ein Haustier glücklich macht

Ob Hund, Katze oder Pferd: Haustiere tragen zum Wohlbefinden bei - unter gewissen Voraussetzungen.

Erhöht Weißwein das Hautkrebs-Risiko?

Drei große Studien weisen auf diesen Zusammenhang hin.

Die richtige Pflege für gesunde Haare

Für jeden Haartyp gibt es unterschiedliche Empfehlungen.

3 Risikofaktoren für Herzschwäche

Wer diese vermeidet, senkt die Gefahr für spätere Herzleiden um 85 Prozent.

Blutdrucksenker nicht einfach absetzen

Werden sie nicht regelmäßig wie verordnet genommen, schadet das der Gesundheit des Patienten.

Thema der Woche: Schmerz und Psyche

Neben körperlichen Auslösern gibt es auch andere Gründe für Schmerz.

Tropenpflanze enthält Wirkstoff gegen Ebola

Eine Substanz aus dem Baum Aglaia foveolata wirkt gegen die tödliche Infektion.

Macht Passivrauchen Kinder aggressiv?

Eine kanadische Studie zeigt, dass der Rauch das Verhalten verändert.

5 Fakten über Noroviren

Lesen Sie hier, was bislang über die Magen-Darm-Erreger bekannt ist.

Werbung: Falsche Versprechen entlarven

Viele Nahrungsergänzungsmittel halten nicht das, was Verbraucher davon erwarten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen