Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Tag der Apotheke am 18. Juni

Aktuelles

Zwei Hände, zu einem Herz geformt, halten einen Bauch.

Sodbrennen, Magenschmerzen, Durchfall oder Verstopfung plagen viele Menschen zumindest gelegentlich.
© underdogstudios - Fotolia

Mi. 17. Juni 2015

Tag der Apotheke am 18. Juni: "Für Ihr Bauchgefühl."

Verdauungsprobleme sind in Deutschland weit verbreitet. Viele Patienten behandeln ihre Beschwerden mit rezeptfreien Medikamenten ohne vorherigen Arztbesuch. Deshalb widmet die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände – den diesjährigen 'Tag der Apotheke' diesen Erkrankungen.

Anzeige

Magen-Darm-Beschwerden plagen in Deutschland viele Menschen: 7 von 10 Bürgern (69 Prozent) leiden darunter. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Forsa im Auftrag der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände – anlässlich des Tags der Apotheke am 18. Juni 2015. Befragt wurden 3.200 Bundesbürger ab 18 Jahren zu Beschwerden in den vergangenen zwölf Monaten. "Verdauungsprobleme sind nicht nur weit verbreitet, auch der Leidensdruck ist für viele Betroffene enorm. Apothekerinnen und Apotheker beraten ihre Patienten deshalb tagtäglich dazu, was sie gegen Magen-Darm-Beschwerden tun können", sagte ABDA-Präsident Friedemann Schmidt. Der Tag der Apotheke steht in diesem Jahr unter dem Motto "Für Ihr Bauchgefühl. Was tun bei Magen-Darm-Beschwerden?"

Spitzenreiter der Verdauungsbeschwerden ist Sodbrennen: Jeder Dritte (36 Prozent) kennt es aus eigener Erfahrung. Jeder Vierte leidet an Magenschmerzen oder Durchfall. Übelkeit und Erbrechen plagen jeden Fünften. Nicht nur die Häufigkeit, auch der Leidensdruck ist enorm: Von Übelkeit oder Erbrechen fühlt sich jeder zweite Betroffene (56 Prozent) extrem oder sehr beeinträchtigt. Ähnlich hoch ist der Leidensdruck bei Durchfall, Verstopfung und Magenschmerzen. "Die Beratung zu Magen-Darm-Beschwerden ist eine wichtige Aufgabe der Apothekerinnen und Apotheker. Dabei geht es um weit mehr als um die Beratung zu Präparaten. Wir haben deshalb Informationsmaterial dazu entwickelt, wie man den Beschwerden vorbeugen kann, welche nicht medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wann ein Arztbesuch ratsam ist", sagt Schmidt. Patienten erhalten gedruckte Flyer in Apotheken. Auch auf aponet.de finden Sie Informationen rund um das Thema: Im Themenspecial Magen und Darm sind Beiträge gebündelt, die sich mit verschiedenen Problemen wie Verstopfung, Durchfall oder Übelkeit befassen, und Medikamente vorstellen, die dagegen helfen. Gerade die Naturheilkunde ist hier gut vertreten, denn viele Heilpflanzen sorgen dafür, dass sich eine gestörte Funktion der Verdauungsorgane bald wieder normalisiert.

ABDA/NK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen