Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Warum fettes Essen Darmkrebs fördert

Aktuelles

Forscher sind der Frage nachgegangen, warum fettes Essen das Krebsrisiko erhöht.

Fettes und kalorienreiches Essen erhöht nachweislich das Krebsrisiko.
© aletia2011 - Fotolia.com

Do. 03. März 2016

Warum fettes Essen Darmkrebs fördert

Starkes Übergewicht gilt als ein Risikofaktor für Darmkrebs. In einer aktuellen Studie aus den USA gingen Krebsforscher nun der Frage nach, was genau eine fettreiche Ernährung im Darm bewirkt und wie dies die Entstehung von Darmkrebs beeinflussen kann.

Anzeige

Erhielten Mäuse über neun bis zwölf Monate hinweg Futter mit einem Fettanteil von 60 Prozent, nahmen sie zwischen 30 und 50 Prozent an Gewicht zu und entwickelten häufiger Tumore als Mäuse, die normal gefüttert wurden. Das berichten die Forscher vom Dana-Faber Cancer Institute, einem Krebsforschungszentrum in den USA. Der Grund dafür könnte sein, dass eine fettreiche Ernährung die Stammzellen im Darm sowie Vorläuferzellen, die Stammzellen ähneln, verändert. Zum einen verzeichneten die Forscher eine starke Zunahme an Stammzellen, zum anderen waren diese Zellen in der Lage, auch unabhängig von ihren Nachbarzellen zu mutieren, berichten die Forscher im Fachblatt Nature. Des Weiteren zeigte sich bei Versuchen im Labor, dass die Vorläuferzellen begannen, sich wie Stammzellen zu verhalten.

Dies sei eine wichtige Erkenntnis, da bekannt sei, dass mutierte Stammzellen im Darm die Gefahr für die Entstehung von Tumoren erhöhen, so Studienleiter Omer Yilmaz. Wer sich fettreich ernähre, habe nicht nur eine größerer Menge an Stammzellen, sondern auch mehr Vorläuferzellen, die für Mutationen anfälliger seien und zur Tumorentstehung beitragen könnten. Die Studie reiht sich in eine Anzahl von Arbeiten ein, in denen sich extremes Übergewicht und eine fett- und kalorienreiche Ernährung als deutliche Risikofaktoren für viele Krebsarten bestätigen.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen