Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gesundheitsvorhersage mit Limonade

Aktuelles

Junge trinkt Limo

Limo ist lecker, aber auf die Dauer ungesund. Australische Forscher leiten Krankheitsrisiken vom Limonadenkonsum ab.
© Svetlana Kashkina - Fotolia

Mo. 16. April 2012

Gesundheitsvorhersage mit Limonade

Nicht aus dem Kaffeesatz, sondern sozusagen aus dem Limoglas erhalten australische Wissenschaftler Informationen zur zukünftigen Gesundheit von Jugendlichen.

Anzeige

Wer mit zwölf Jahren mindestens ein kohlensäurehaltiges Getränk täglich zu sich nimmt, weist engere Arterien im Augenhintergrund auf. Diesen Zusammenhang fanden australische Wissenschaftler, die rund 2.000 High-School-Schüler in Sidney untersuchten und zusätzlich deren Kohlenhydratverzehr bestimmten. Die Untersuchung folgt einer Studie, die den Einfluss von Fernsehen auf die Gesundheit der Kinder zum Gegenstand hatte.

"Kinder mit einem ausgeprägten Limo-Konsum sowie einem hohen Verzehr an Kohlenhydraten wiesen mehr nachteilige Veränderungen der kleinsten Blutgefäße auf als Kinder mit moderatem Konsum", sagte Studienautor Dr. Bamini Gopinath vom Westmead Millenium Institute. Über den Durchmesser der Mikrogefäße in der Netzhaut lassen sich bereits früh Vorhersagen für Herz- und Gefäßerkrankungen sowie Bluthochdruck im Erwachsenenalter treffen - wenn die Ernährungsgewohnheiten beibehalten werden. Er würde die Kinder gerne erneut untersuchen, wenn diese 17 Jahre alt seien, um die Entwicklung der Schäden zu beurteilen, erklärte Gopinath.

MP

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Passivrauch macht Haustiere krank

Auch bei Hund, Katze & Co. steigt das Risiko für Krebs und andere Krankheiten.

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Kurkuma: Ähnliche Wirkung wie Kortison

Ein Stoff, der in dem Gewürz enthalten ist, wirkt entzündungshemmend.

Späte Mutterschaft hält geistig fit

Das Gehirn profitiert, wenn eine Frau nach dem 35. Lebensjahr schwanger wird.

Forscher entdecken Struwwelpeter-Gene

Betroffene haben sehr krause und störrische Haare, die sich nicht bändigen lassen.

Flughafen-WC: Hier steigen Keime um

Häufig reisen multiresistente Bakterien als blinde Passagiere mit.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen