Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Heirat, Kinder, Scheidung

Aktuelles

Brautpaar vor blühendem Rapsfeld

"Ja, ich will!" Ob und wann Menschen heiraten, hängt (nicht) nur von der Liebe ab,
© mauritius images

Di. 10. April 2012

Heirat, Kinder, Scheidung - Lebenserwartung beeinflusst Lebensplanung

Bei der Entscheidung, ob und wann man heiratet, Kinder bekommt oder sich scheiden lässt, hat nicht nur die Liebe ein Wörtchen mitzureden. Offensichtlich zählt dabei unbewusst für viele Menschen auch, wie lange sie ihre eigene Lebensspanne einschätzen. Das haben Forscher der Queen´s Universität in Kingston, Kanada, anhand statistischer Daten herausgefunden.

Anzeige

Die Theorie: Je länger man glaubt zu leben, desto mehr Zeit wird man zum Beispiel in die Ausbildung investieren. Wenn man dagegen meint, die eigene Lebenserwartung sei eher gering, wird man voraussichtlich früher heiraten und Kinder kriegen. Auch bleibt man wahrscheinlich eher mit dem Partner zusammen, mit dem man gerade liiert ist, als sich scheiden zu lassen.

"Die Lebenserwartung könnte die treibende Kraft hinter all diesen wichtigen Entscheidungen sein", sagt der Mathematiker Dr. Daniel Krupp. Für seine Arbeit, die von der Fachzeitschrift Archives of Sexual Behaviour vorab im Internet veröffentlicht wurde, wertete der Wissenschaftler statistische Bevölkerungsdaten Kanadas aus, mit denen er diese These untermauert.

Natürlich ist es unmöglich, genau zu wissen, wie lange man lebt. Doch es gibt bestimmte Faktoren, die unbewusst die Meinung darüber beeinflussen, wie hoch jemand seine Lebenserwartung einschätzt. Zum Beispiel: Wie gesund ist man selbst? Hat man eine riskante Arbeit? Sind die Großeltern noch am Leben? Welche Krankheitsgeschichten gibt es in der Familie?

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Das hilft gegen Halsschmerzen

Einige Heilpflanzen und Hausmittel lindern Schmerzen und Kratzen im Hals.

Alkohol sorgt für Vorhofflimmern

Jeder Drink erhöht das Risiko für Herzrhythmusstörungen spürbar.

Krätze: Checkliste für Sofortmaßnahmen

Hautärzte haben die wichtigsten Verhaltensregeln kurz und verständlich zusammengefasst.

Thema der Woche: Weihnachtsbäckerei

Mit diesen 6 Tipps gelingt das Backen und Kochen ohne Unfälle und Blessuren.

Wann ein Haustier glücklich macht

Ob Hund, Katze oder Pferd: Haustiere tragen zum Wohlbefinden bei - unter gewissen Voraussetzungen.

Erhöht Weißwein das Hautkrebs-Risiko?

Drei große Studien weisen auf diesen Zusammenhang hin.

Die richtige Pflege für gesunde Haare

Für jeden Haartyp gibt es unterschiedliche Empfehlungen.

3 Risikofaktoren für Herzschwäche

Wer diese vermeidet, senkt die Gefahr für spätere Herzleiden um 85 Prozent.

Blutdrucksenker nicht einfach absetzen

Werden sie nicht regelmäßig wie verordnet genommen, schadet das der Gesundheit des Patienten.

Thema der Woche: Schmerz und Psyche

Neben körperlichen Auslösern gibt es auch andere Gründe für Schmerz.

Tropenpflanze enthält Wirkstoff gegen Ebola

Eine Substanz aus dem Baum Aglaia foveolata wirkt gegen die tödliche Infektion.

Macht Passivrauchen Kinder aggressiv?

Eine kanadische Studie zeigt, dass der Rauch das Verhalten verändert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen