Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Mehr Sport = höheres Gehalt

Aktuelles

Radrennfahrer

Wer Sport in seinen Alltag integriert, hat im Schnitt einen sechs bis zehn Prozent höheren Verdienst als nicht-aktive Arbeitnehmer.
© KKH-Allianz

Di. 19. Juni 2012

Mehr Sport zahlt sich aus – auch beim Gehalt

Wer regelmäßig Sport treibt, hat gleich zwei Vorteile: Das Körpergewicht sinkt, das der Geldbörse steigt. Regelmäßige Bewegung wirkt sich positiv auf das Gehalt aus, berichten US-amerikanische Wissenschaftler in der Zeitschrift Journal of Labor Research.

Anzeige

Wer Sport in seinen Alltag integriert, hat im Schnitt einen sechs bis zehn Prozent höheren Verdienst, als nicht-aktive Arbeitnehmer. Dabei ist es egal, ob es sich um Aerobic, Radfahren, Laufen oder Schwimmen handelt – Hauptsache regelmäßig, so das Fazit der Studie. Darüber hinaus spielt auch die Häufigkeit des Sports eine Rolle, stellten die Wissenschaftler fest. Diejenigen, die es ein- bis dreimal pro Monat schafften, Sport zu treiben, verdienten immerhin rund fünf Prozent mehr, als jene, bei denen Sport allerhöchstens im Fernseher stattfand. Wer dreimal pro Woche oder sogar noch häufiger sportlich aktiv war, erhielt fast zehn Prozent mehr Gehalt.

Mögliche Erklärungsansätze für diesen Zusammenhang: Wer sich regelmäßig bewegt, ist unter Umständen disziplinierter, auch in Bezug auf die Karriereplanung. Darüber hinaus führt Sport zu besseren mentalen Funktionen, mehr psychischem Wohlbefinden und Energie, was mit einer gesteigerten Produktivität und höherem Verdienst einhergehen kann. Andersherum kann Sport aber auch indirekt wirken, indem er das Gewicht reduziert. Ein höheres Gewicht steht anderen Studien zufolge mit einem niedrigeren Einkommen in Zusammenhang.

hh

Welcher Sport passt zu mir?

Wer den Entschluss gefasst hat, Sport zu treiben, hat die erste Hürde schon genommen. Nun heißt es, die richtige Wahl zu treffen. Aponet.de hilft dabei, die richtige Sportart zu finden und erklärt, was es bei der Entscheidung zu beachten gibt.

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Kurkuma: Ähnliche Wirkung wie Kortison

Ein Stoff, der in dem Gewürz enthalten ist, wirkt entzündungshemmend.

Späte Mutterschaft hält geistig fit

Das Gehirn profitiert, wenn eine Frau nach dem 35. Lebensjahr schwanger wird.

Forscher entdecken Struwwelpeter-Gene

Betroffene haben sehr krause und störrische Haare, die sich nicht bändigen lassen.

Flughafen-WC: Hier steigen Keime um

Häufig reisen multiresistente Bakterien als blinde Passagiere mit.

Was das Handy über den Besitzer verrät

Lebensstil, Vorlieben, Krankheiten: Das Handy offenbart einiges über den Nutzer.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen