Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Lügner schauen nach rechts oben, oder?

Aktuelles

Frau blickt zwischen ihren Fingern hindurch.

Können diese Augen lügen? Bestimmt, aber man sieht es ihnen nicht an ...
© Rob Stark - Fotolia

Do. 12. Juli 2012

Lügner schauen nach rechts oben. Oder nicht?

Pinocchio bekam eine lange Nase, wenn er log. In der Realität werden gerne verräterische Augenbewegungen für sichere Anzeichen gehalten, dass das Gegenüber nicht die Wahrheit sagt. Dass da wenig dran ist, haben schottische Forscher mit einer Studie gezeigt. Die Ergebnisse veröffentlichte das Fachjournal PLoS ONE.

Anzeige

Wandern die Augen des Erzählers von sich aus gesehen nach rechts oben, lügt er. Schaut er nach links oben, sagt er die Wahrheit. Das wird in zahlreichen Management-Seminaren dem Führungsnachwuchs als Faustregel verkauft. Alles Quatsch, sagen die Wissenschaftler um Caroline Watt von der Universität Edinburgh. Watt: "Unsere Untersuchungen erbrachten keinen Beleg für diese Behauptung." Es werde Zeit, diesen Irrglauben über Bord zu werfen.

In ihrer Studie, der ersten überhaupt zum Thema Lügen und Augenbewegungen, hatten die Psychologen drei unterschiedliche Tests durchgeführt. Bei zwei davon wurden die Augenbewegungen von freiwilligen Versuchspersonen während Interviews aufgezeichnet. Bei einem dritten Test analysierten sie Videos von Pressekonferenzen aus der Vergangenheit, bei denen mittlerweile genau klar war, wer der beteiligten Personen log und wer nicht. In keinem der Versuche konnten die Wissenschaftler eine Systematik in den Augenbewegungen und dem Wahrheitsgehalt der Aussagen erkennen.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mehr Sport - mehr Sperma

Eine gewisse Art von Training wirkt sich besonders positiv aus.

Passivrauch macht Haustiere krank

Auch bei Hund, Katze & Co. steigt das Risiko für Krebs und andere Krankheiten.

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Kurkuma: Ähnliche Wirkung wie Kortison

Ein Stoff, der in dem Gewürz enthalten ist, wirkt entzündungshemmend.

Späte Mutterschaft hält geistig fit

Das Gehirn profitiert, wenn eine Frau nach dem 35. Lebensjahr schwanger wird.

Forscher entdecken Struwwelpeter-Gene

Betroffene haben sehr krause und störrische Haare, die sich nicht bändigen lassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen