Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Blutgruppe 0 ist gut fürs Herz

Aktuelles

Gruppe junger Menschen

Fast die Hälfte der Bevölkerung hat Blutgruppe A.
© mauritius images

Mi. 15. August 2012

Blutgruppe 0 ist gut fürs Herz

Sag mir, welche Blutgruppe du hast, und ich sage dir, wie hoch dein Risiko für eine Herzkrankheit ist. Denn dass es diesbezüglich einen Zusammenhang gibt, zeigt jetzt eine US-amerikanische Studie.

Menschen mit den Blutgruppen A, B oder AB laufen demnach eher Gefahr, eine koronare Herzkrankheit zu bekommen, als Menschen mit der Blutgruppe 0, berichten die US-Forscher in der Fachzeitschrift Arteriosclerosis, Thrombosis and Vascular Biology. Für die relativ seltene Blutgruppe AB erhöhte sich das Risiko mit 23 Prozent am stärksten, gefolgt von Blutgruppe B mit elf Prozent und Blutgruppe A mit fünf Prozent. Blutgruppe A ist mit etwa 44,5 Prozent die häufigste in Mitteleuropa, dicht gefolgt von Blutgruppe 0, die bei rund 40 Prozent der Menschen zu finden ist.

Anzeige

Warum sich die Blutgruppen derart auswirken, konnten die Forscher noch nicht sagen. Die Mechanismen dahinter seien sehr kompliziert. Es gebe jedoch Hinweise darauf, dass Typ A mit einer höheren Konzentration von LDL-Cholesterin im Blut einhergehe, was sich negativ auf die Gefäße auswirken soll, schreiben die Wissenschaftler. Der AB-Typ wiederum stehe mit entzündlichen Prozessen in Zusammenhang, welche die Funktion der Blutgefäße beeinträchtigen können. Im Gegenzug scheinen Menschen mit der Blutgruppe 0 Stoffe im Blut zu haben, welche sich günstig auf den Blutfluss und die Gerinnungsneigung auswirken.

Die neuen Erkenntnisse zu den Blutgruppen seien wichtig, um gesund zu bleiben und insbesondere Herzkrankheiten vorbeugen zu können, schließen die Forscher aus ihren Ergebnissen. Man sollte seine Blutgruppe genauso kennen, wie seine Werte für Cholesterin oder Blutdruck, rät Lu Qi von der Harvard School of Public Health in Boston. Wer wisse, dass er ein höheres Risiko habe, könne bewusst versuchen, durch einen gesünderen Lebensstil gegenzusteuern.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Mehr Sport - mehr Sperma

Eine gewisse Art von Training wirkt sich besonders positiv aus.

Passivrauch macht Haustiere krank

Auch bei Hund, Katze & Co. steigt das Risiko für Krebs und andere Krankheiten.

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Kurkuma: Ähnliche Wirkung wie Kortison

Ein Stoff, der in dem Gewürz enthalten ist, wirkt entzündungshemmend.

Späte Mutterschaft hält geistig fit

Das Gehirn profitiert, wenn eine Frau nach dem 35. Lebensjahr schwanger wird.

Forscher entdecken Struwwelpeter-Gene

Betroffene haben sehr krause und störrische Haare, die sich nicht bändigen lassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen