Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Muskeln wie ein Athlet - ohne Sport

Aktuelles

Durchtrainierter mann balanciert auf Felsen.

Alle Muskeln mühevoll antrainiert... Ein neuer Wirkstoff könnte das Training überflüssig machen.
© godfer - Fotolia

Mo. 15. Juli 2013

Muskeln wie ein Athlet - ganz ohne Sport

Was US-Wissenschafter entwickelt haben, klingt nach einem neuen Doping-Wundermittel, soll aber kranke bzw. alte Menschen fitter machen: ein Arzneistoff, der Muskeln aufbaut - ganz ohne Sport.

Anzeige

Der Arzneistoffkandidat mit dem Forschungskürzel SR9009 zeigte in Versuchen mit Mäusen eine erstaunliche Wirkung auf die Muskeln der Tiere. Die Mäuse konnten plötzlich um 50 Prozent länger und weiter laufen als vorher. Möglich wurde dies, weil das SR9009 einen bestimmten körpereigenen Stoff stimuliert, der normalerweise in der Leber am Fett- und Zuckerstoffwechsel beteiligt ist. In der Muskelzelle scheint das dazu zu führen, dass die internen Kraftwerke der Zellen, die sogenannten Mitochondrien, neu gebildet werden und die Zelle defekte Mitochondrien schneller loswird, schreiben die Wissenschaftler im Fachjournal Nature Medicine.

"Die Tiere bekamen Muskeln, wie ein Athlet, der trainiert hat", sagte der Studienleiter Professor Thomas Burris aus Jupiter, Florida. Der Wirkstoff zeigte bereits im vergangenen Jahr im Tierversuch, dass er Übergewicht reduzieren kann. Zukünftig könnte er bei Patienten eingesetzt werden, deren körperliche Leistungen durch Erkrankungen wie Diabetes, COPD oder Herzschwäche stark eingeschränkt sind. Ebenso wenn in höherem Lebensalter die Muskeln weniger leistungsfähig sind.

RF


Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Kurkuma: Ähnliche Wirkung wie Kortison

Ein Stoff, der in dem Gewürz enthalten ist, wirkt entzündungshemmend.

Späte Mutterschaft hält geistig fit

Das Gehirn profitiert, wenn eine Frau nach dem 35. Lebensjahr schwanger wird.

Forscher entdecken Struwwelpeter-Gene

Betroffene haben sehr krause und störrische Haare, die sich nicht bändigen lassen.

Flughafen-WC: Hier steigen Keime um

Häufig reisen multiresistente Bakterien als blinde Passagiere mit.

Was das Handy über den Besitzer verrät

Lebensstil, Vorlieben, Krankheiten: Das Handy offenbart einiges über den Nutzer.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen