Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Bessere Sicht durch gelbe Farbe im Auge

Aktuelles

Junge Frau im Profil am Meer, hochgebundene Haare, schaut mit der einen Hand Augen vor der Sonne schützend, aufs Meer und deutet mit der anderen Hand in die Ferne

Ist es diesig, sind weit entfernte Objekte schlechter zu erkennen. Menschen mit größeren Mengen gelber Farbpigmente im Auge scheinen hier jedoch im Vorteil zu sein.
© Vasily Merkushev - Fotolia

Mi. 27. August 2014

Gelbe Pigmente im Auge verbessern die Sicht

Ist es diesig, sieht man die Dinge oft schlechter. US-Forscher fanden jetzt heraus, dass Menschen, in deren Augen sich größere Mengen an gelben Farbpigmenten befinden, hier vielleicht einen Vorteil haben könnten. Sie können entfernte Gegenstände, die in bläulichem Dunst liegen, besser erkennen.

Anzeige

Die Farbpigmente, von denen die Forscher berichten, haben allerdings nichts mit der Augenfarbe zu tun. Vielmehr handelt es sich dabei um die gelben Pigmente in der Macula lutea, auch Gelber Fleck genannt, einem Bereich auf der Netzhaut mit der größten Dichte von Sehzellen. Es wird vermutet, dass diese gelben Farbstoffe sowohl eine Schutzfunktion haben, indem sie kurzwelliges blaues Licht filtern, als auch zu einer leicht verbesserten Sicht bei bläulichem Licht beitragen. Wie viele dieser Pigmente im Gelben Fleck vorhanden sind, unterscheidet sich von Mensch zu Mensch.

Für ihre Studie simulierten die US-Wissenschaftler diesige Bedingungen mithilfe bläulichen Lichts und testeten, wann Studienteilnehmer entfernte Objekte nicht mehr erkannten. Es zeigte sich, dass sie bei Studienteilnehmern mit mehr gelben Farbpigmenten mehr blauen Dunst benötigten, um ein Objekt vor ihnen zu verschleiern. Größere Mengen dieser Pigmente scheinen also offenbar zu helfen, beim Sehen blauen Dunst herauszufiltern, schreibt Laura M. Fletcher von der University of Georgia gemeinsam mit Kollegen in der Fachzeitschrift Optometry and Vision Science. Dadurch würden entfernte Objekte sichtbarer. In einem nächsten Schritt müsse man nun untersuchen, ob die Menge der Pigmente auch die Sicht unter Freilandbedingungen beeinflusse.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Passivrauch macht Haustiere krank

Auch bei Hund, Katze & Co. steigt das Risiko für Krebs und andere Krankheiten.

Schützt Sonnenlicht vor Kurzsichtigkeit?

UV-B-Strahlung hat offenbar eine positive Wirkung auf die Sehkraft.

Schnabeltier-Gift zur Diabetes-Therapie?

Im Gift der Tiere ist ein Hormon enthalten, Diabetikern helfen könnte.

Frauen und Männer sehen unterschiedlich

Gesichter nehmen Frauen anders wahr als Männer, wie eine neue Studie zeigt.

Zahl der Viren ist viel größer als gedacht

Das geht aus einer Studie mit Spinnen, Käfern und anderen Insekten hervor.

Wer kreativ ist, fühlt sich besser

Malen, Stricken, Verse dichten, Musizieren - all das steigert das Wohlbefinden.

Bei Nies-Attacken die Mitmenschen schützen

US-Forscher stellten drei verschiedene Methoden auf dem Prüfstand.

Macho-Männer sind eher depressiv

Einige männliche Eigenschaften schaden der Psyche offenbar besonders.

Kurkuma: Ähnliche Wirkung wie Kortison

Ein Stoff, der in dem Gewürz enthalten ist, wirkt entzündungshemmend.

Späte Mutterschaft hält geistig fit

Das Gehirn profitiert, wenn eine Frau nach dem 35. Lebensjahr schwanger wird.

Forscher entdecken Struwwelpeter-Gene

Betroffene haben sehr krause und störrische Haare, die sich nicht bändigen lassen.

Flughafen-WC: Hier steigen Keime um

Häufig reisen multiresistente Bakterien als blinde Passagiere mit.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen