Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Immer mehr Unfälle mit High Heels

Aktuelles

Junge Frau hält zwei schwarze High Heels in den Händen.

High Heels lassen Frauenherzen höher schlagen.
© Photographee.eu - Fotolia

Di. 26. Mai 2015

Stolpergefahr: So gefährlich sind High Heels

Sexy, weiblich, lange Beine – es gibt viele Gründe, warum High Heels so beliebt sind. Doch auf hohen Absätzen durch die Gegend zu spazieren, ohne sich dabei die Beine zu brechen, will gelernt sein. Wie US-Forscher jetzt herausfanden, hat sich die Unfallrate auf High Heels in den USA innerhalb von zehn Jahren verdoppelt.

Anzeige

Das ging aus der Analyse von Verletzungsdaten des National Electronic Injury Surveillance System hervor: Danach kamen in den Jahren 2002 bis 2012 über 123.000 Verletze in die Notaufnahme von Krankenhäusern, die einen Unfall mit High Heels gehabt hatten. Mit mehr als 19.000 Verletzungen habe das Jahr 2011 an der Spitze gelegen, berichten die Forscher im Journal of Foot and Ankle Injuries. Mehr als 80 Prozent der Verletzungen betrafen Knöchel oder Fuß, der Rest verteilte sich auf Knie, Rumpf, Schultern sowie Kopf und Nacken. In mehr als der Hälfte der Fälle handelte es sich um Zerrungen und Stauchungen. Bei etwa jedem fünften Vorfall (19 Prozent) lag sogar ein Knochenbruch vor. Eine Erklärung, warum das so ist, lieferten die Forscher um Gerald McGwin von der University of Alabama in Birmingham jedoch nicht.

Fast die Hälfte der High-Heel-Unfälle passierten der Studie zufolge nicht etwa auf der Straße oder in der Diskothek, sondern zu Hause. Dies zeige deutlich, dass es sinnvoll sei, die richtigen Schuhe zum passenden Anlass und in der richtigen Umgebung zu tragen. Frauen, die gern auf Absätzen unterwegs sind, sollten die Risiken, die damit einhergehen, kennen, meint McGwin von der University of Alabama in Birmingham. Außerdem raten die Forscher, die Tragezeit zu reduzieren. Viele Studien hätten gezeigt, dass sich häufiges und langes Tragen hoher Absätze auf die Neuromechanik des Laufens auswirke und Muskeln wie Sehnen des Unterschenkels dadurch stärker belastet würden. Wie beliebt Schuhe mit hohen Absätzen in den USA sind, hatte eine Umfrage im Jahr 2003 zutage gefördert. Danach gaben etwas mehr als 60 Prozent der US-Amerikanerinnen an, regelmäßig Schuhe mit fünf Zentimeter hohen Absätzen oder mehr zu tragen.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen