Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gemüse verleiht dem Koch mehr Glanz

Aktuelles

Mutter mit Kind, zusammen in der Küche, halten sich zwei Paprika-Scheiben vor die Augen.

Wir wissen es längst: Gemüse ist gesund. Ernährungsexperten empfehlen mindestens fünf Portionen am Tag.
© Oksana Kuzmina - Fotolia

Di. 30. Juni 2015

Gemüse verleiht dem Koch mehr Glanz

Gemüse ist nicht nur gesund: Es hat scheinbar auch Einfluss darauf, wie gut wir den Koch einschätzen. Laut zwei US-Studien lässt allein der Anblick von Gemüse auf dem Teller das Essen leckerer und den Koch kompetenter und liebevoller erscheinen.

Anzeige

Ein Gericht mit Huhn, Steak oder Lasagne ist leckerer, wenn dazu Brokkoli anstatt Kartoffeln serviert wird – das meinen Studienteilnehmerinnen, die zwei Mahlzeiten zur Auswahl hatten. "Das Gemüse auf dem Teller lies die Mahlzeit schmackhafter erscheinen", sagt Studienleiter Dr. Brian Wansink vom Cornell Food and Brand Lab. Das galt selbst dann, wenn die teilnehmenden Mütter das Gemüse nicht sonderlich mochten. Außerdem vermuteten die Frauen, dass die Mahlzeiten mit Gemüsebeilage von besseren Köchen zubereitet wurden.

In einer zweiten Studie sollten die gleichen 500 Testpersonen den Charakter einer erfundenen Frau – Valerie – anhand ihres Alltags beurteilen. Valeries Tag begann mit dem Aufstehen, danach ging sie zur Arbeit, machte Besorgungen, bereitete das Essen zu und schaute mit ihrem Ehemann Fernsehen, bevor sie ins Bett ging. In einer Version der Geschichte bereitet Valerie grüne Bohnen als Beilag zum Abendessens zu, in der anderen nicht. Anschließend sollten die Studienteilnehmerinnen Valerie als Person beschreiben: Mit grünen Bohnen wurde Valerie als fürsorglich, aufmerksam und kompetent beschrieben, ohne erschien sie nachlässig, selbstsüchtig oder langweilig.

Das Fazit, der Forscher: Wer als noch liebevolleres Elternteil und als guter Koch gesehen werden möchte, sollte zur Hauptmahlzeit auch Gemüse servieren. Wansink selbst habe schon zwei Tage nach der Studie seine Kochroutine umgestellt. "Ich sage nicht mehr, dass ich zu müde bin, um Gemüse zuzubereiten", sagt Wansink. "Wenn es gar nicht anders geht, öffne ich zumindest eine Dose grüne Bohnen."

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen