Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Besser in Mathe dank Zeigefinger

Aktuelles

Mathe Schulkindern häufger Probleme.

Viele Kinder stehen mit Mathe schon in der Grundschule auf dem Kriegsfuß. Ein einfacher Trick könnte beim Lösen der Aufgaben helfen.
© BARMER GEK

Di. 02. Februar 2016

Besser in Mathe dank Einsatz des Zeigefingers

Zu Beginn der Grundschulzeit rechnen viele Kinder oft noch mit den Fingern. Dass diese Technik durchaus auch in späteren Jahren beim Lösen von Matheaufgaben helfen können, haben australische Wissenschaftler nachgewiesen: Durch Nachzeichnen mit dem Zeigefinger.

Anzeige

Schulkindern aus Sydney im Alter zwischen neun und 13 Jahren fiel das Lösen von unbekannten Aufgaben aus den Bereichen Geometrie und Algebra leichter, wenn sie Teile der mathematischen Probleme mit dem Finger nachzeichneten. Zu diesem Ergebnis kommen Dr. Paul Ginns von der University of Sydney und Kollegen, deren Ergebnisse in den Fachzeitschriften Learning and Instruction und Applied Cognitive Psychology veröffentlicht wurden. In ihren Tests zeigte sich, dass Schüler bei einer geometrischen oder arithmetischen Aufgabenstellung häufiger zu den richtigen Ergebnissen kamen, wenn sie diese während des Lesens mit dem Finger nachzeichneten.

Ihre Ergebnisse deuten darauf hin, dass das Mathe-Lernen bei jüngeren Schülern deutlich verbessert werden könnte, wenn Rechenaufgaben durch Elemente zum Nachverfolgen mit den Fingern ergänzt würden. Mit dem Zeigefinger die Winkel eines Dreiecks nachzuzeichnen könne dieser Information im Gehirn eine Verarbeitungspriorität einräumen, glauben die Forscher. Das Nachfahren mit dem Finger könne zudem die Belastung des Arbeitsgedächtnisses reduzieren und die Fähigkeit verbessern, komplexe Informationen zu behalten, indem es Informationen aus verschiedenen "Kanälen" zusammenbringe.

Für alle, die sich mit Mathematik etwas schwerer tun, wäre es vielleicht einen Versuch wert, diesen Lernansatz auszuprobieren. Denn anders als Zusatzbücher oder Nachhilfe sei der Einsatz des eigenen Zeigefingers schließlich gratis.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen