Sie sind in: Startseite Die Apotheke Das Apotheken A steht für die deutsche Apotheke

Die Apotheke

Apotheken-A

Allseits bekanntes Erkennungszeichen der deutschen Apotheken.
© ABDA

Das Apotheken A steht für die deutsche Apotheke

In Deutschland gilt das rote Apotheken A als Erkennungszeichen schlechthin für öffentliche Apotheken. Wer ein Medikament benötigt oder ein Rezept einlösen will, braucht nur nach dem charakteristischen roten A Ausschau zu halten.

Anzeige

Das Symbol des Apotheken A besteht aus mehreren Komponenten: Eist ein "großes, rotes, gotisches A auf weißem Grund mit in weißer Ausführung eingezeichnetem Arzneikelch mit Schlange". Dabei steht der Giftkelch für die zahlreichen giftigen Stoffe, mit denen der Apotheker tagtäglich zu tun hat. Die Schlange verweist auf Gesundheit und Heilkunde, denn sie ist das Zeichen des antiken Heilgottes Äskulap.

Die Geschichte des Apotheken A reicht bis in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. 1951 wurde es dann von der Apothekerkammer Niedersachsen treuhänderisch für die Deutschen Apotheker beim Deutschen Patentamt in München eingetragen. Seit 1972 ist es dort als Marke des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) eingetragen und deshalb – inzwischen auch europaweit – juristisch besonders geschützt.

Nur der DAV, seine Mitgliedsorganisationen, andere Berufsorganisationen der Apotheker sowie Leiter öffentlicher Apotheken dürfen diese Marke führen. Wie bekannt und stark sie ist, zeigt sich nicht zuletzt daran, dass sie von Betrügern und Kriminellen, wie zum Beispiel bei sogenannten Kaffeefahrten, gerne kopiert wird. Der DAV als Markeninhaber geht mit aller Konsequenz gegen den Missbrauch des Apotheken A vor.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen