aponet.de Nachrichtenarchiv Januar 2015

Hier finden Sie alle aponet.de-Nachrichten des Monats Januar 2015.

Forschung

Nur Freunde - oder mehr?

Männer und Frauen interpretieren die gleichen Signale oft komplett unterschiedlich.

Bier-Inhaltsstoff schützt Nerven

Forscher hoffen, Alzheimer und Parkinson damit Einhalt gebieten zu können.

Haare, die aus Stammzellen wachsen

Forscher haben eine neue Methode entwickelt, um Haarausfall beizukommen.

Wadenkrämpfe im Winter seltener

Forscher haben das sowohl auf der Nord- als auch auf der Südhalbkugel untersucht.

Die Leber braucht Alkoholpausen

Tägliches Alkoholtrinken erhöht die Gefahr für eine Leberzirrhose.

Antidepressiva: Das richtige auswählen

Die Wahl des passenden Mittels richtet sich nach seinen Nebenwirkungen.

Zu lange sitzen ist ungesund – trotz Sport

Job und Freizeit verbringen viele Menschen auf Stühlen und Sofas.

Arthrose schmerzt beim Treppensteigen

Meist melden sich zuerst die Knie beim beginnenden Gelenkverschleiß.

Bei Epilepsie nicht auf dem Bauch schlafen

Das könnte fatale Folgen haben, warnen Forscher aus den USA.

Kaffee schützt vor schwarzem Hautkrebs

US-Forscher finden Zusammenhang zwischen Kaffeegenuss und Hautkrebsrisiko.

Kortison hilft bei Lungenentzündung

Die Antibiotika-Therapie und die Krankheitsdauer verkürzen sich.

Hausmittel als erste Hilfe bei Heiserkeit

Lesen Sie hier, was Anfangsbeschwerden einer leichten Infektion der Atemwege lindert.

Stress drosselt das Einfühlungsvermögen

Das erklärt, warum wir Fremden gegenüber weniger Empathie aufbringen.

Wie Bakterien die Magensäure überleben

Forscher entschlüsseln, wie Keime aus der Nahrung Durchfall auslösen.

Schlaf fördert Gedächtnis von Babys

Dabei muss es wohl mindestens eine halbe Stunde am Stück sein.

Schlaganfall: schnelle Therapie von Vorteil

Beginnt die Lysetherapie innerhalb von 4,5 Stunden, verzeichnen Ärzte die besten Behandlungserfolge.

Ihr Apotheker informiert

Rauchstopp auf Raten könnte leichterfallen

Die schlimmsten Entzugserscheinungen im Gehirn könnten so vermieden werden.

Bei Schlaflosigkeit keine Medikamente nehmen

Sie zerstören die Architektur des Schlafs.

Stabiles Gewicht - weniger Brüche

Frauen, die nach den Wechseljahren zu- oder abnehmen, erleiden häufiger Knochenbrüche.

Migräne: Wie man vorbeugen kann

Migräne zählt laut WHO zu den 20 Leiden, die das tägliche Leben am meisten einschränken.

Rückenschmerz individuell behandeln

Am besten wird die Therapie an den persönlichen Zielen des Patienten ausgerichtet.

Statine: Vorsicht vor Wechselwirkungen

Die Blutfettsenker vertragen sich mit vielen Arznei- und Nahrungsmitteln nicht.

Eher Fett als Zucker schadet Diabetikern

Neue Erkenntnisse verändern die Therapie bei Typ-2-Diabetes.

EU-Behörde senkt BPA-Grenzwert

Aktuelle Daten zu Bisphenol A führten zu einer Neubewertung des Risikos.

Notarzt-LKW hilft nach Schlaganfall

In Berlin ist ein speziell ausgestatteter Rettungswagen im Einsatz.

Impfstoffe wirken unterschiedlich lang

Je nach Impfstoff sind unterschiedliche Intervalle zur Auffrischung entscheidend.

Arzneimittel-Therapie muss sicherer werden

Dies forderten die ersten Redner auf dem pharmacon Kongress in Schladming.

Stabilere Knochen durch Kalium

Das Mineral verlangsamt den Abbau von Knochensubstanz, sagen britische Forscher.

Bewegung zahlt sich aus – in Lebenszeit

Schon 20 Minuten pro Tag bringen deutliche Vorteile.

Wer länger arbeitet, trinkt mehr Alkohol

Bei regelmäßigen Überstunden steigt laut finnischen Forschern der Konsum.

Sodbrennen: Arzneien möglicher Auslöser

Als Ursache für das saure Aufstoßen kommen teils gängige Medikamente infrage.

Inkontinenz: Verzicht auf Harntreiber

Wer an Blasenschwäche leidet, vermeidet harntreibende Getränke und Lebensmittel lieber.

Gesellschaft und Politik

Arzneimittelausgaben 2014 um 9 % gestiegen

Die Anzahl der verschriebenen Medikamente ist dagegen fast konstant geblieben.

Apotheker starten "PRIMA"-Projekt

Darin wird der elektronische Medikationsplan von Ärzten und Apothekern erprobt.

Immer mehr Gluten-Unverträglichkeiten

Laut einer Studie wird bei Kindern in den letzten Jahren häufiger Zöliakie festgestellt.

Prognose: Lungen- überholt Brustkrebs

Forscher haben neue Daten zu Krebserkrankungen in der EU veröffentlicht.

Mediennutzung für Kinder unrealistisch

Die empfohlene Bildschirmzeit ist von der Praxis überholt worden.

Stammapotheke hat Vorteile für Patienten

Wer stets dieselbe Apotheke aufsucht, macht seine Arzneitherapie sicherer.

2015 wird ein unruhiges Jahr

Das sagt der bekannte Journalist Udo van Kampen im Interview mit aponet.de.

Fast 15.000 Testkäufe zeigen gute Beratung

Die Beratungsqualität von Apotheken wird regelmäßig auf den Prüfstand gestellt.

"Apotheke 2030": Umsetzung beginnt

Medikationsplan und das Medikationsmanagement sind wichtige Handlungsfelder.

Neue Apotheken Illustrierte vom 15.1.

Das Titelthema lautet "Wann esse ich ohne Hunger?" und läutet einen dreiteiligen Abnehm-Kurs ein.

Apotheker sollen unabhängig bleiben

Patientenbeauftragter der Bundesregierung spricht sich für freien Apothekerberuf aus.

Apotheker begrüßen Gesetzesvorstoß

Bundesgesundheitsministerium plant, Patienten einen gesetzlichen Anspruch auf Medikationsplan einzuräumen.

Neuer Warnhinweis zu Hustenmitteln

Bei zwei Wirkstoffen sollen Hinweise zu Hautreaktionen in den Beipackzettel kommen.

"Pille danach" wird rezeptfrei

Die EU-Kommission hat Notfall-Verhütungsmittel mit Ulipristalacetat von der Rezeptpflicht entbunden.

Neue Apotheken Illustrierte vom 1.1.

Titelthema: Frauenherzen schlagen anders

Neue Gesundheits-Gesetze für 2015

Ein Überblick über die wichtigsten Neuregelungen für Krankenkasse, Pflege & Co.

Kurioses

Andere Länder - andere Babys

Unterschiede im Temperament zwischen Holland und USA gibt es schon bei Babys.

Mit Antibiotika gegen Krebs?

Die Frage einer Schülerin bringt Krebsforscher auf eine ungewöhnliche Idee.

Süße Getränke lassen Periode früher starten

Forscher decken weitere "Nebenwirkung" von Cola und Co. auf.

Freunde wissen, wie lange wir leben

Freunde können die Voraussetzungen dafür oft besser einschätzen als wir selbst.

Fernsehgucken schützt vor Grippe

Auch lesen, im Internet surfen oder Musik hören geht - Hauptsache man bleibt zu Hause.

Orange oder Saft, was ist gesünder?

Deutsche Forscher haben geprüft, wo die Stärken und die Vitamine liegen.

Facebook nicht Schuld an schlechten Noten

Selbst bei häufiger Nutzung liegt die Ursache des Problems eher woanders.

Fieser Chef: stillhalten oder heimzahlen?

Ist der Chef feindselig, kann es Vorteile haben, Gleiches mit Gleichem zu vergelten.

Nichtrauchen klappt besser gemeinsam

Mit Partner oder Freund gelingen Gesundheitsvorhaben leichter.

Tumorzellen "riechen" Zitrusduft

Wie es das ätherische Öl schafft, Leberkrebszellen auszubremsen.

Blindheit lässt sich nicht simulieren

Augenbinde oder Dunkel-Dinner bringen wenig, um das Leben eines Blinden zu verstehen.

Frieren kann ansteckend sein

Wenn wir sehen, wie andere frieren, breitet sich auch in unserem Körper Kälte aus.

Mehr Sonnenlicht, weniger Enkel?

Zu viel Sonnenstrahlung könnte einen nachhaltigen Effekt auf die Nachkommen haben.

PC kennt uns besser als unsere Freunde

Dazu muss er nur 70 "Gefällt mir"-Angaben, die wir bei Facebook machen, auswerten.

Optimismus stärkt das Herz

Je heiterer und zuversichtlicher man ist, desto besser steht es um die Herzgesundheit.

Insulin-Nasenspray gegen Alzheimer?

In einer kleinen Studie verbesserte ein Insulin-Nasenspray bei Testpersonen das Gedächtnis.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen