Service

Mann mit Rechenschieber

© DAK

Lösungen des Wissenstests "Blutfettwerte"

  1. C: Cholesterin wird hauptsächlich in der Leber und der Darmschleimhaut gebildet.
  2. A: Cholesterin wird im Körper unter anderem zum Aufbau von Hormonen gebraucht.
  3. C: Bratwurst kann die Cholesterinwerte erhöhen.
  4. B: Mit Haferkleie wiederum lassen sich erhöhte Cholesterinwerte senken.
  5. B: Die Obergrenze für das Gesamt-Cholesterin beträgt 200 mg/dl.
  6. A: Dauerhaft erhöhte Blutfettwerte verursachen Arterienverkalkung.
  7. C: HDL (High-density lipoprotein oder Lipoprotein hoher Dichte) ist die Abkürzung für das "gute" Cholesterin, LDL (Low Density Lipoprotein oder Lipoprotein niederer Dichte) ist die für das "böse" Cholesterin

Weiterführende Informationen rund um das Thema "Blutfettwerte"

Nahrungsmittel, die Cholesterin senken

Mit einer bewussten Ernährung lassen sich die Blutfettwerte verbessern.

Cholesterin-Spiegel schwankt übers Jahr

Das "böse" LDL-Cholesterin liegt im Winter deutlich höher als im Sommer.

Grüner Tee senkt Cholesterin (wenig)

Gesamtcholesterin und LDL sinken leicht.

Cholesterin: ungenaue Berechnungsformel

Die seit 40 Jahren verwendete Friedewald Formel gibt das Risiko zu niedrig wieder.

Anzeige

Buchtipps der Redaktion von aponet.de:

"Blutwerte verstehen"
Was das Blut über die Gesundheit verrät. Dieses Buch kostet 11,90 Euro. Bestellungen über Apotheken oder hier.

"Kochrezepte bei Krebs – Genießen und gezielt ernähren während der Therapie"
Das Kochbuch hilft Betroffenen, Unsicherheiten in Bezug auf ihre Ernährung abzubauen und ihre Beschwerden mithilfe der richtigen Speisenauswahl zu lindern. Für 11,90 Euro über Apotheken oder hier bestellbar.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen