Service

Mann mit Rechenschieber

© DAK

Anzeige

Lösungen des Wissenstests "Venen"

  1. B: Wenn man die Beine hochlegt ,fließt das Blut leichter von den Beinen wieder nach oben.
  2. B: Venenaktive Stoffe finden sich im Roten Weinlaub und der Rosskastanie, außerdem auch im Mäusedorn.
  3. A: Mit warmen Wannenbädern sollte man bei Venenschwäche sparsam sein. Machen Sie lieber anregende Wechselbäder oder kneippsche Güsse.
  4. C: Bei Venenproblemen setzt man sich am besten so: Die Füße stehen flach auf dem Boden und zwischen Ober- und Unterschenkel besteht ein Winkel von mindestens 90 Grad. Vermeiden Sie gekreuzte, über- oder untergeschlagene Beine.
  5. B: Ziehen Sie Schuhe mit flachem Absatz solchen mit hohen Absätzen vor. Oder lassen Sie die Schuhe einfach ganz weg.
  6. C: Im Flieger vermindert man sein Thromboserisiko mit Heparinspritzen und Stützstrümpfen.
  7. B: Ob Konferenzzimmer, Konzertsaal oder Ferienflieger, auch sitzend lässt sich etwas für die Venen tun: Die Zehen zum Körper hin ziehen oder die Füße in den Gelenken kreisen lassen.
  8. C: Schwimmen, Radfahren, Walking oder Wandern tut den Venen gut.
  9. B: Mit den Füßen zu wippen oder abwechselnd auf die Zehen zu steigen hilft, damit das Blut im Stehen nicht der Schwerkraft folgt und in den Füßen versackt.
  10. A: Rauchen kann ein Venenleiden verstärken, denn es verschlechtert die Durchblutung und fördert die Thromboseneigung.
  11. A: Kompressionsstrümpfe verteilen den Druck von oben nach unten zunehmend.
  12. C: Venencremes wendet man am sinnvollsten an, indem man die Beine vom Fuß zum Knie hin mit sanftem Druck einreibt.
  13. C: Eine Schwangerschaft kann eine Venenschwäche verstärken.
  14. B: Männer haben zwar auch Venenleiden, aber nicht so häufig wie Frauen.
  15. B: Eine Venenschwäche zeigt sich nicht nur an den Beinen. Hämorrhoidalleiden beruhen ebenfalls auf einer Schwäche venöser Gefäße.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen zum Thema "Venen" haben wir für Sie zusammengestellt.

Rosskastanie

Der positive Effekt des Rosskastanien-Samenextraktes auf den Blutfluss in den Beinvenen wurde schlüssig nachgewiesen.

Weinlaub

Rotes Weinlaub stärkt die Venen in den Beinen.

Mäusedorn

Extrakte aus dem Mäusedorn-Wurzelstock stärken die Wände der Beinvenen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen