Sie sind in: Startseite Service Neue Apotheken Illustrierte Archiv 2011 15. August 7 Tipps, um gesund und schön zu bleiben

Service

7 Tipps, um gesund und schön zu bleiben

"Du siehst aber frisch aus!" Dieses Kompliment hört man gerne. Um es bis ins hohe Alter zu bekommen, sind gesunde Ernährung, Bewegung und gute Gedanken sehr hilfreich. Die Expertin Dr. Simone Treichel vom Dermatologikum Hamburg gibt die besten Tipps.

Frau

"Du siehst aber gut aus!" Ein gern gehörtes Kompliment.
© mauritius images

1. Schönheitsschlaf – 7 bis 8 Stunden täglich

Dornröschen schlief hundert Jahre und sah wunderschön aus. Schon regelmäßiger Schlaf hält gesund. "Nach Mitternacht beginnt für Wachstumshormone die Nachtschicht. Sie sorgen dafür, dass die Zellteilung achtmal schneller läuft als am Tag, die Wasserspeicher der Haut aufgefüllt und Kollagenfasern gebildet werden", erklärt Treichel. Zudem entspannen sich die Muskeln und das Immunsystem produziert mehr Abwehrzellen.

2. Fitness – wenige Minuten reichen schon

Studien der US-amerikanischen Harvard Universität zeigen, dass wenige Minuten Sport, zum Beispiel Seilspringen, genügen, um sich fit und den Körper straff zu halten. Ein paar Kilo weniger, ein gesteigertes Wohlbefinden und vor allem der Anti-Aging-Effekt sind die Belohnung. Optimal sind 30 Minuten täglich. Sport verbessert außerdem die Durchblutung, stärkt das Herz und den Kreislauf, bringt den Blutdruck in gesunde Bahnen und baut Stress ab.

3. Entspannte Momente

Was uns das jugendliche Aussehen vererbt, wissen Mediziener genau. "Die Hauptattentäter im Alterungsprozess sind freie Radikale, aggressive Sauerstoff teilchen. Auf Dauer greifen sie die stützenden Bindegewebsfasern an, was zu Falten führt. Bei gestressten Menschen schreitet der Alterungsprozess nachweislich schneller voran als bei entspannten Personen", weiß die Anti-Aging-Expertin Treichel. Darum regelmäßig für Entspannung sorgen. Extra-Tipp: Sorgen Sie für gute Laune. Eine Minute Lachen wirkt so er frischend wie 45 Minuten Entspannung!

Anzeige

4. Sich schön essen

Wer sich fettarm und vitaminreich ernährt, kann den Alterungsprozess aktiv verlangsamen. "Nahrungsmittel mit viel Vitamin C wie Paprika, Brokkoli oder Kiwi halten die Kollagenfasern elastisch. Vitamin A, etwa in Tomaten und Möhren, fördert die Zellerneuerung", erklärt Treichel. Ideal für reife Haut: Sojamilch oder Sanddornsaft. Beide liefern Antioxidanzien.

5. Weg mit der Kippe!

Einer der größten Faltenmacher ist die Zigarette. Nikotin verengt die Blutgefäße und greift das stützende Kollagen an, das die Haut strafft. Es wird schneller abgebaut und langsamer nachgebildet. Zudem steigt das Risiko, an Krebs zu erkranken oder einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden.

6. Die Haut schützen

Ein gewisses Maß an Sonne ist gesund, damit der Körper mithilfe der UV-Strahlen Vitamin D bilden kann. Damit die Haut dadurch nicht zu schnell Falten bekommt, sollten Sie auf Lichtschutz achten und sich dem Sonnenlicht nur in kleinen Dosen aussetzen. Ist die Haut zudem ausreichend mit Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt, belohnt sie uns mit rosiger Frische. Anti-Aging-Präparate führen der Haut vor allem Feuchtigkeit zu und fördern die Produktion neuer Hautzellen. Als Frischmacher in Hautcremes haben sich Wirkstoffe wie Hyaluronsäure, die Vitamine C und E, Coenzym Q10, Retinol, aber auch Extrakte aus grünem Tee und Hefe bewährt.

7. Gute Gedanken

Das Gehirn braucht, wie der Rest des Körpers, regelmäßiges Training, um fit zu bleiben. Geistig aktive Menschen leben durchschnittlich acht Jahre länger – das ist wissenschaftlich belegt. Lernen Sie eine neue Sprache, ein Instrument oder eine neue Sportart. Extra-Tipp: Aggressives und negatives Vokabular aus dem Wortschatz streichen! US-Forscher haben herausgefunden, dass Fluchen und Schimpfen älter macht. Positive Gedanken stärken dagegen das Immunsystem.

Narimaan Nikbakht

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen