Service

Krankes Kind im Bett reibt sich die Augen

Auch für Kinder erschöpfend: Durchfall.
© Techniker Krankenkasse

Bei Durchfall Cola, Tee, Salz?

Von Viren ausgelöste Durchfälle grassieren mehrmals in der kalten Jahreszeit. Immer noch geben Eltern ihren Kindern dann häufig Colagetränke und Salzstangen und setzen sie auf Diät. Ob das richtig ist, beantwortet der niedergelassene Kinder- und Jugendarzt Dr. med. Joachim Bach, Mainz.

Sind Cola und Salzstangen zur Therapie einer Durchfallerkrankung noch aktuell?

Bach: Cola enthält Koffein und kann deshalb den Flüssigkeitsverlust, der mit Durchfall einhergeht, noch fördern. Deshalb eignet sie sich nicht bei einem Magen-Darm-Infekt. Die Empfehlung lautet heute, Flüssigkeit in Form von Elektrolytlösungen zuzuführen. Entsprechende Präparate gibt es in Apotheken. Elektrolytpräparate enthalten Traubenzucker, der dem Körper Energie bringt, und Mineralstoffe, um die wegen Durchfall auftretenen Defizite auszugleichen. Diese Kombination macht auch Salzstangen überflüssig.

Auf was sollte man während einer Durchfallerkrankung besser verzichten?

Bach: Milch, Milchgetränke, stark säurehaltige Fruchtsäfte und zuckerreiche Flüssigkeiten wie Limonaden, aber auch schwarzer Tee eignen sich während eines Magen-Darm-Infekts auch dann nicht, wenn das Kind danach verlangt, also Appetit darauf verspürt, weil all dies den Magen belastet.

Welche Rolle spielt der Appetit? Sollte man dem Kind geben, nach was es verlangt oder besser eine Diät einhalten?

Bach: Lange Zeit galt die Regel, Kindern während einer Durchfallerkrankung möglichst nur Flüssigkeit und eventuell Zwieback zu geben. Heute weiß man, dass die kleinen Patienten zu sich nehmen dürfen, was ihnen schmeckt – mit Ausnahme von sehr scharfen oder fettigen Speisen, Süßigkeiten und den oben genannten Getränken. Leicht verdauliche Lebensmittel wie Banane, Nudeln, Kartoffeln oder Weißbrot bereiten keine Probleme.

IW

Anzeige

Buchtipps der Redaktion von aponet.de:

"Blutwerte verstehen"
Was das Blut über die Gesundheit verrät. Dieses Buch kostet 11,90 Euro. Bestellungen über Apotheken oder hier.

"Kochrezepte bei Krebs – Genießen und gezielt ernähren während der Therapie"
Das Kochbuch hilft Betroffenen, Unsicherheiten in Bezug auf ihre Ernährung abzubauen und ihre Beschwerden mithilfe der richtigen Speisenauswahl zu lindern. Für 11,90 Euro über Apotheken oder hier bestellbar.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen