Sie sind in: Startseite Service Neue Apotheken Illustrierte Archiv 2013 15. September So lässt sich Ihr Feriengefühl in den Alltag retten

Service

Rückansicht einer Frau im grünblauen Badeanzug, die in den Dünen sitzt und aufs Meer schaut

Nehmen Sie sich doch ein Fläschchen Sand vom Urlaubsstrand mit und stellen Sie es auf Ihren Schreibtisch! Das weckt Erinnerungen an die schönsten Wochen des Jahres.
© mauritius images

So lässt sich Ihr Feriengefühl in den Alltag retten

Die Deutschen gelten als Reise-Weltmeister. Die schönsten Wochen des Jahres nutzen viele, um ihre verbrauchten körpereigenen Batterien wieder aufzuladen. Doch kaum sind die Ferien vorbei und der Alltag kehrt ein, verwandelt sich das schöne Sommerfeeling mitunter in einen vorgezogenen Winterblues. Das muss nicht sein! Mit kleinen Tricks können Sie ein bisschen Ferienparadies nach Hause retten.

Aus-checken – aber nicht auf den letzten Drücker!

Reisen Sie lieber etwas früher vom Urlaubsort ab, sodass Sie zu Hause noch ein oder zwei Tage Eingewöhnungszeit haben. Dann können Sie den Schalter gemächlich von "entspannt" auf "volle Leistung" umstellen und vermeiden Stress und Jetlag.

Nicht gleich mit Vollgas ins Alltags-Business zurück!

Geraten Sie nicht gleich in Panik, auch wenn sich auf Ihrem Schreibtisch die Arbeit stapelt. Vermeiden Sie, so gut es geht, gleich Überstunden einzulegen. Ihre frisch aufgetankten Energie-Reserven sollten Sie gut einteilen, damit Sie so lange wie möglich davon zehren können.

Schöne Augenblicke festhalten!

Lassen Sie Ihre Urlaubsfotos nicht auf der Speicherkarte vergammeln! Wählen Sie ein besonderes Foto aus, vergrößern Sie es, hängen es auf oder verwenden Sie es als Bildschirmhintergrund Ihres PCs. Werfen Sie immer wieder einen Blick darauf! So entsteht der Zauber des Urlaubs für kurze Augenblicke von Neuem.

Anzeige

Urlaubsmitbringsel

Vergessen Sie nicht, sich aus dem Urlaub etwas Besonderes mitzubringen, zum Beispiel eine Muschel, einen Stein, ein Fläschchen Sand oder ein anderes nettes Andenken. Ob in Küche, Bad, Schlafzimmer oder auf dem Schreibtisch: Ein kleines Souvenir ruft Erinnerungen wach und bringt verflogene Sommerlaune zurück!

Der Duft des Sommers!

Er kommt zurück, wenn Sie etwa ein Duschgel oder eine After-sun-Zubereitung, die Sie im Urlaub verwendet haben, auch noch eine Weile zu Hause auftragen. So gelingt der Start in einen ganz normalen Arbeitstag mit einer Prise Sommergefühl.

Urlaubsbekanntschaften pflegen!

Haben Sie im Urlaub neue Bekannte oder Freunde gefunden. Dann nehmen Sie Kontakt zu ihnen auf. Geschichten, die sie gemeinsam im Urlaub erlebt haben, verbinden über die Ferienzeit hinaus.

Leckerbissen

Die lukullischen Köstlichkeiten Ihres Urlaubslandes gibt es vielleicht auch an Ihrem Wohnort. Gehen Sie in ein Restaurant und bestellen sich ein Gericht, das Sie sich auf der Zunge zergehen lassen. Da passiert es fast von selbst: Sie können gar nicht anders als sich wieder wie im Urlaub zu fühlen. Oder Sie melden sich für einen entsprechenden Kochkurs an.

Summer-Sound-Mix!

Musik verbindet Menschen und Kulturen. Und fast aus jedem Urlaub bringt man einen "Ohrwurm" mit. Holen Sie sich diesen Sound auf Ihren MP3-Spieler oder kaufen Sie sich eine CD. Haben Sie ein akutes Stimmungstief, machen Sie den musikalischen Muntermacher an: zu Hause, auf Ihrer nächsten Party oder im Auto.

Der nächste Urlaub kommt bestimmt!

Was spricht dagegen, schon ein bisschen vom nächsten Urlaub zu träumen und Pläne in diese Richtung zu schmieden? Wenn Sie schon wissen, wo es hingehen soll, weil Sie ein ganz bestimmtes Lieblingsland für sich entdeckt haben, wie wäre es dann mit einem Sprachkurs? So überbrücken Sie die Wartezeit bis zum nächsten Ferien-Höhepunkt, halten alte Urlaubserinnerungen wach, können in Vorfreude schwelgen und werden im nächsten Urlaub mit "perfekten" Sprachkenntnissen glänzen.

Eva Zimmer

Heilpflanzen für Schlaf und Nerven

Wer im Alltag Probleme mit dem Einschlafen hat oder häufig nervös ist, kann seinen Apotheker nach einem passenden pflanzlichen Präparat fragen. Hier ein kurzer Überblick.

Baldrian

Baldrian beruhigt die Nerven und erleichtert das Einschlafen.

Hopfen

Hopfenzapfen lindern Unruhe und Einschlafstörungen.

Lavendel

Lavendelöl wirkt beruhigend und fördert den Schlaf.

Melisse

Die Blätter der Melisse helfen gegen nervöse Einschlafstörungen und Magen-Darm-Beschwerden.

Passionsblume

Der Volksmund sagt Passionsblumenkraut eine beruhigende Wirkung nach.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen