Sie sind in: Startseite Service Neue Apotheken Illustrierte Archiv 2014 15. Mai Wärme lockert verspannte Rückenmuskeln

Service

Rückansicht bis Hüfte eines jüngeren Mannes mit nacktem Oberkörper; dieser fasst sich mit der rechten Hand an den Nacken, die linke in die Hüfte gestützt

Bei Verspannungen der Rückenmuskulatur helfen rezeptfreie Cremes aus der Apotheke.
© drubig-photo - Fotolia

Wärme lockert verspannte Rückenmuskeln

Rückenschmerzen entstehen in neun von zehn Fällen durch Verspannungen der Muskulatur. Diese lassen sich zum Beispiel mit Wärmeanwendungen wieder lockern. Doch es ist wichtig, schnell zu handeln. Je länger die Beschwerden anhalten, umso schwieriger wird es, sie wieder loszuwerden.

Zu den Ursachen der Muskelverspannungen gehören unter anderem Fehlbelastungen, Überlastungen, Haltungsschäden, untrainierte Muskulatur und Einflüsse von außen wie Kälte und Feuchtigkeit. Der Leiter des Instituts für Kreislaufforschung und Sportmedizin an der Deutschen Sporthochschule Köln, Professor Dr. Wilhelm Bloch, erklärte dazu vor Journalisten: "Gemeinsam ist all diesen Muskelschmerzen, dass es zu einer Störung im Gleichgewicht von Körperfunktionen wie Blutdruck, Körpertemperatur oder pH-Wert kommt." Das sei grundsätzlich kein Problem, wenn das Gleichgewicht schnell wiederhergestellt werde und nicht noch zusätzlich eine Entzündung entstehe. Bleibe es dagegen längere Zeit gestört, könnten begrenzte Verhärtungen entstehen, sogenannte Triggerpunkte. Diese sind druckempfindlich und können zu dauerhaften Schmerzen führen.

Anzeige

Bloch: "Erst einmal abzuwarten, weil es sich ja nur um eine Verspannung handelt, führt dazu, dass es länger dauert und komplizierter wird, die Beschwerden verschwinden zu lassen", betonte er. Zu Beginn der Behandlung haben sich in Apotheken rezeptfrei erhältliche Cremes bewährt, die die Durchblutung fördern und damit das Gewebe erwärmen. Sie enthalten die Wirkstoffe Capsaicin oder die Kombination aus Nonivamid und Nicoboxil.

Diese Wirkstoffe sorgen dafür, dass der Blutfluss im eingecremten Areal um mehr 200 Prozent zunimmt. Die Wissenschaftler der Sporthochschule Köln konnten mithilfe spezieller bildgebender Verfahren nachweisen, dass die Temperatur im Gewebe dadurch um zwei Grad Celsius ansteigt und sich die Konzentration der sauerstofftragenden roten Blutkörperchen in der Muskulatur erhöht. "So kann sich das Gleichgewicht im Muskel wiederherstellen, die Muskelspannung normalisiert sich und die Schmerzen werden bekämpft", erläuterte Bloch.

Ebenfalls bewährt: klassische Wirkstoffe wie Diclofenac, etwa in der Kombi mit Diethylaminsalz. Dies gibt es zum Beispiel als Schmerzgel in der Apotheke und lindert rasch akute Rückenbeschwerden. Um erst gar nicht in den Verspannungskreislauf zu geraten, rät Bloch, sich im Alltag mehr und abwechslungsreich zu bewegen. "Monotonie vermeiden und durchbrechen" lautet seine Formel für einen starken Rücken. Denn nach wie vor gültig ist die Erkenntnis: Das Beste gegen Bewegungsschmerz ist Bewegung.

Max Conradt

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen