Sie sind in: Startseite Service Themenspecials Themenspecial Kürbis Kürbisse: Pfundskerle vom Komposthaufen

Service

Kürbisse auf einem Hof

Kürbisse: Erfrischende Farbtupfer im herbstlichen Grau.
© Stefan Körber - Fotolia

Kürbisse: Pfundskerle vom Komposthaufen

Der kleinste holt gerade einmal eine 2-Euro-Münze ein, der größte wiegt unvorstellbare 766 Kilogramm. Doch ob Winzling oder Monsterbeere: Kürbisse sind lecker und sehr gesund.

Es ist Oktober, und vom Sommer bleiben nur noch die warmen Farben der Herbstfrüchte übrig. Pilze in samtbraun, Birnen in ocker, Kartoffeln in goldgelb, Kürbisse in orange-rot. Kulinarisch gesehen beginnt jetzt eine wunderbare Zeit mit Gratins, Obsttartes und natürlich Kürbisgerichten. Der Pfundskerl hat sein süß-sauer eingelegtes Kellerdasein in den letzten Jahren beendet und Karriere gemacht. Gefragt wie nie, steckt er seinen Dickkopf inzwischen in viele Töpfe. Ob Suppe, Eintopf, Marmelade, Chutney, Auflauf, Gratin, Kuchen, Dessert oder Salat: Kürbis passt fast immer. Weil er so wenig Eigenaroma hat, hilft er vielen Gewürzen, sich zu entfalten. Gute Begleiter sind zum Beispiel Ingwer, Nelken, Zimt, Pfeffer oder Minze.

Das blasse Aroma sagt allerdings nichts über die inneren Werte des Kürbisses aus. Mit nur 25 Kalorien pro 100 Gramm zählt er zu den Schlankmachern. Sein hoher Kaliumgehalt wirkt entwässernd und unterstützt die Verdauung, das orangerote Fruchtfleisch bietet Carotinoide, die Vorstufe von Vitamin A. Besonders wertvoll sind die fettreichen Kürbiskerne mit ihren pflanzlichen Hormonen, sogenannten Phytosterinen. Sie kommen vor allem bei gutartigen Vergrößerungen der Prostata zum Einsatz. Diese drückt auf die Blase und führt zu verstärktem Harndrang.

Anzeige

Hilfe bei Blasenproblemen

Das Wasserlassen klappt dann oft nicht mehr so gut, oft schwächelt der Harnstrahl, die Blase entleert sich nicht mehr ganz, und der Harn tröpfelt nach. Diese Krankheit unterteilen Ärzte in drei Schweregrade. In den Stadien I und II hilft eine Therapie mit Kürbissamen, die Symptome zu mildern, und führt zu einer subjektiven Besserung der Beschwerden. Kürbiskerne wirken außerdem beruhigend auf eine Reizblase. Um eine wirksame Dosis zu erreichen, muss man sich allerdings ranhalten: Man sollte mindestens zweimal täglich einen Esslöffel Kürbiskerne essen und zusätzlich Kürbiskernöl verwenden, um Salate anzumachen. Alternativ gibt es aber auch Präparate in der Apotheke.

Botanisch betrachtet handelt es sich beim Kürbis übrigens um eine Beere. Allerdings eine, die zentnerschwer werden kann. Weltweit gibt es rund 800 verschiedene Arten an Speise- und Zierkürbissen. Sie nehmen zum Teil bizarre Formen an. Einige sehen aus wie ein Turban, andere wie fliegende Untertassen. Besonders viele Nährstoffe bietet der japanische Hokkaidokürbis. Er enthält deutlich mehr Stärke und Vitamine als seine Verwandten. Auf Komposthaufen wächst der Riesenkürbis, ein kugeliger gelber Pfundskerl, der sich quasi abfallfrei verwerten lässt: Ausgehöhlt, beschnitzt und mit einem Teelicht versehen, eignet er sich als Kürbislaterne und leuchtet abends schaurig-schön.

Rein in den Topf

Die Kerne schmecken durch Eiweiß gezogen, gesalzen und im Backofen gebacken. Und das Fruchtfleisch ist zum Beispiel in diesem Eintopf für acht Personen bestens untergebracht: Man schäle je anderthalb Kilo Kürbis und Süßkartoffeln, schneide 300 Gramm Speck, fünf Zwiebeln und drei Knoblauchzehen in kleine Würfel sowie fünf Äpfel in feine Spalten. Die Äpfel in einem Esslöffel Butter einige Minuten andünsten, herausnehmen und den Speck darin braten. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles etwa fünf Minuten schmoren lassen. Mit zweieinhalb Liter Gemüsebrühe und einem halben Liter Apfelsaft ablöschen, salzen und pfeffern und eine halbe Stunde köcheln lassen. Guten Appetit!

Dipl. oec. troph. Dorothee Hahne

Weitere leckere Kürbis-Rezepte

Entenbrust auf nussigem Kürbisgemüse

Pfiffig, süß-sauer und noch dazu wenig Kohlenhydrate.

Feurige Kürbis-Suppe

Schnell gekocht und gut gewürzt.

Kürbissuppe mit Mandelklößchen

Die Klößchen peppen die Suppe auf.

Fruchtige Kürbis-Molke-Suppe

Schnell gemacht und noch dazu wenig Kalorien.

Pikanter Ricotta-Kürbis-Strudel

Rosinen verleihen dem Strudel das besondere Etwas.

Seelachsfilets auf Kartoffel-Kürbis-Gemüse

Mit frischen Kräutern und Weißwein.

Rehrücken mit Kürbisgemüse

Grandioses Sonntagsessen mit selbstgemachten Nudeln.

Anzeige

Wie Sie Ihr Weihnachten entschleunigen

Grüne ErdeTraditionen, lästige Verpflichtungen, anstrengende Besorgungen, kraftraubende Zeremonien – entschleunigen Sie Ihre Weihnachtszeit!

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Aktuelles

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen